Auto Complete
Diesem Schlagwort sind keine Ergebnisse zugeordnet. Benutzen Sie bitte die Volltextsuche

ProSiebenSat.1 TV Deutschland: 26,8 Prozent Marktanteil im März 2017

Unterföhring, 1. April 2017. Die deutschen Free-TV-Sender der ProSiebenSat.1 Group – SAT.1, ProSieben, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold, ProSieben MAXX und kabel eins Doku – schließen den März 2017 mit einem Marktanteil von 26,8 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern ab.

Der Abstand zu den Sendern der IP-Gruppe (RTL, VOX, Super RTL, n-tv, RTL Nitro, RTLplus) beträgt damit +1,1 Prozentpunkte (IP-Gruppe März 2017: 25,7% MA).

Der Quartalswert: Im 1. Quartal 2017 erzielen die deutschen Free-TV-Sender der ProSiebenSat.1 Group einem Marktanteil von 26,8 Prozent (IP-Gruppe Q1 2017: 26,6% MA).

Die Senderergebnisse im Einzelnen:

SAT.1: Schöne Erfolge für neuen Fun Freitag und Sonntagsshows

„Genial daneben“ feierte am neuen SAT.1-Fun Freitag ein großartiges Comeback und überzeugt mit bis zu 13,8 Prozent Marktanteil. Die Abnehm-Show „The Biggest Loser“ (bis zu 15,8% MA) kann am Sonntagvorabend ebenso punkten wie das wunderschöne „The Voice Kids“-Finale mit 12,2 Prozent Marktanteil. Den Monat März schließt SAT.1 mit 8,5 Prozent ab (Z. 14-49 J.; 8,5% MA bei Z. 14-59 J.). Im April stehen u.a. an: Das „The Biggest Loser“-Finale in der Sonntags-Prime (2.4.), die neue „Klinik am Südring“ in der Daytime (ab 3.4.), der Cybermobbing-Thementag rund um den aufwühlenden Film „Nackt. Das Netz vergisst nie“ mit Felicitas Woll in der Hauptrolle (4.4.), „Das große Promi Backen“ (ab 12.4.) und last but not least die große Sonntagabendshow „Little Big Stars“ mit Thomas Gottschalk (ab 23.4.).

ProSieben: Marktführer für junge Zuschauer

ProSieben im Aufwärtstrend: Der Sender legt im Vergleich zu den ersten Monaten des Jahres im März kräftig zu und erreicht gute 10,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. Für junge Zuschauer (Z. 14-39 J.) war der Sender mit sehr schönen 13,5 Prozent klarer Marktführer. Großen Anteil am guten Ergebnis hatten die Shows „Germany's next Topmodel – by Heidi Klum“, „Schlag den Star“, „CIRCUS HALLIGALLI“ und „Kiss Bang Love“, die alle mit Spitzenwerten überzeugten. Ebenfalls stark: Die US-Serien „Grey's Anatomy“, „Lucifer“ und natürlich „The Big Bang Theory“. In den April startet ProSieben mit großen Shows: „Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft“ kommt heute live aus Halle, Westfalen. Eine Woche später (8.4.) trifft der vegane Star-Koch Attila Hildmann bei „Schlag den Star“ auf Comedian Luke Mockridge.

kabel eins erfolgreich mit Factual Entertainment

Die zehnte Staffel der Erfolgs-Doku „Rosins Restaurants“ mit Sternekoch Frank Rosin beschert kabel eins Topwerte von bis zu 7,3 Prozent Marktanteil. Auch das Magazin „Abenteuer Leben täglich“ mit Moderatorin Seraphina Kalze überzeugt mit bis zu 7,6 Prozent Marktanteil. Den März schließt kabel eins mit einem Marktanteil von 4,6 Prozent ab (alle Angaben Z.14-49 J.). Neue Dokumentation im April: Psychiater Michael Thiel begleitet in „Raus aus dem Zwang – Messie trifft Putz-Neurotiker“ Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können, in ein neues Lebensgefühl (ab 18.4.).

sixx überzeugt mit Mädelsabend und Weltfrauentags-Programm

Stabile Quoten für sixx im März: Der weiblichste aller Sender holt 1,1 Prozent Marktanteil bei den 14 bis 49-Jährigen und 1,7 Prozent in seiner Relevanz-Zielgruppe der 14- bis 39-jährigen Frauen. Sehr gut lief es am Mädelsabend (Montag) mit den „Gilmore Girls“ und der neuen Staffel „The Royals“ sowie für die Sonderprogrammierung in der Prime- und Late-Prime am Weltfrauentag (8.3.). Für das Ostergebäck hat sixx im April viele neue Ideen: Enie van de Meiklokjes zeigt in neuen Folgen „Sweet & Easy – Enie backt“ ab 8.4. um 16:55 Uhr Backen mit Wow-Effekt und trotzdem ganz easy.

SAT.1 Gold mit leichtem Wachstum

SAT.1 Gold wächst – und schließt den Monat März mit einem Marktanteil von 1,3 Prozent ab (Z. 14-49 J.: +0,1 Prozentpunkte im Vgl. zum Februar; Relevanz-ZG F. 40-64 J.: 2,3% MA, +0,2 Prozentpunkte). Besonders erfolgreich lief die dritte Staffel von „Lenßen live“ mit bis zu 1,7 Prozent Marktanteil (F. 40-64 J.: bis zu 3,3% MA). Ausblick April: In „Ulrich Meyer – Meine Service Akte“ gibt der Journalist und Moderator wertvolle Tipps aus seinem neuen Loft-Studio, und spannende Themen präsentiert Moderator Thomas Ohrner in der neuen Staffel von „Wunderwelt Wissen“ (beides ab 6.4.). Mit „Cops Maastricht“ startet eine neue Crime-Serie bei SAT.1 Gold (ab 21.4., Free-TV-Premiere).

Guter März für ProSieben MAXX / Viele Neustarts im April

ProSieben MAXX schließt den März mit guten 1,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern ab und liegt damit +0,1 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert (März 2016: 1,0% MA). In seiner Relevanz-Zielgruppe der 14- bis 39-jährigen Männer erzielt der Sender sehr gute 2,1 Prozent Marktanteil. Highlights im April: Ab Mittwoch, 5.4., zeigt ProSieben MAXX mit „RAW“ noch mehr Wrestling. Außerdem neu: „extreme Jobs mit Niels-Peter Jensen“ (ab 6.4.) und frisches US-Factual-Entertainment von DIY Network ab 8.4. am Samstagabend, u.a. mit „Treehouse Guys“.

kabel eins Doku punktet mit kulinarischen Abenteuern

Gewinner des Monats bei kabel eins Doku: Anthony Bourdain. Der Emmy-Preisträger erzielt mit seiner Doku-Serie „Kulinarische Abenteuer“ Topwerte von bis zu 1,9 Prozent (Z. 14-49 J.) bzw. 2,6 Prozent (M. 40-64 J.). In seiner Relevanz-Zielgruppe der 40- bis 64-jährigen Männer schließt kabel eins Doku den März mit einem Monatsmarktanteil von 0,3 Prozent ab (Z. 14-49 J.: 0,2% MA). Highlight im April: Die Real-Crime-Reihe „Homicide Hunter“ startet am 12.4. in deutscher Erstausstrahlung.

Basis: Alle Fernsehhaushalte Deutschland (Fernsehpanel D+EU). Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research. Erstellt: 01.04.2017 für den Zeitraum 01.03.-31.03.2017; vorläufig gewichtet: 28.-31.03.2017. Gruppen-Marktanteile: inklusive kabel eins Doku (gestartet am 22.09.2016), Berechnung über Summe der Sendermarktanteile inkl. aller Nachkommastellen – Abweichung von der Summe der einzelnen Sendermarktanteile ist deshalb möglich. Alle Marktanteile, sofern nicht anders angegeben, für Zuschauer 14 bis 49 Jahre.

Downloads
Ansprechpartner