Auto Complete
Diesem Schlagwort sind keine Ergebnisse zugeordnet. Benutzen Sie bitte die Volltextsuche
MÄR
2016

ProSiebenSat.1 steigt in den DAX auf

Als erstes Medienunternehmen ist die ProSiebenSat.1 Media SE seit dem 21. März 2016 im deutschen Leitindex DAX notiert. Damit zählt der Konzern nach Börsenkapitalisierung und Handelsumsatz zum Kreis der 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Der Wert der Aktie hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdreifacht. Auch in das Jahr 2016 ist die Aktie mit Gewinnen gestartet: Den höchsten Schlusskurs hatte das Wertpapier mit 48,66 Euro am 1. März; zum Quartalsende notierte es bei 45,19 Euro (Vorjahr: 45,71 Euro). Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 51,80 Euro.

Jan David Frouman in den Vorstand der ProSiebenSat.1 Media SE berufen

Jan David Frouman ist seit 1. März 2016 Mitglied des Vorstands der ProSiebenSat.1 Media SE. Das neu geschaffene Vorstands-Ressort Content & Broadcasting umfasst die TV-Aktivitäten mit allen Sendermarken sowie die Content-Strategie des Konzerns in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Frouman ist bereits seit 2004 für ProSiebenSat.1 tätig; er bleibt als CEO und Chairman verantwortlich für die Red Arrow Entertainment Group.

FEB
2016

ProSiebenSat.1 ergänzt Vermarktungsangebot um digitale Außenwerbung (Digital-out-of-Home)

Der Konzern hat eine Exklusiv-Partnerschaft mit Cittadino geschlossen. Dadurch kann ProSiebenSat.1 digitale Screens in exklusiven und hoch frequentierten Lagen vermarkten — darunter Flughäfen, Tankstellen und öffentliche Plätze in Großstädten. Über diese Kooperation erreichen wir künftig mehr als 225 Mio zusätzliche Kontakte im Monat und bieten Werbekunden nun das gesamte Portfolio an Bewegtbild-Screens an: von TV über Online und Mobile bis hin zur digitalen Außenwerbung.

Red Arrow und Smuggler gründen Produktionsfirma Cove Pictures

Die Red Arrow Entertainment Group hat zusammen mit Smuggler das internationale Produktionsunternehmen Cove Pictures gegründet. Das Joint Venture produziert hochwertige Fiction- und Comedy-Formate sowie Factual-Programme für den internationalen Markt. Red Arrow hält eine Minderheitsbeteiligung an Cove Pictures. Cove hat bereits eine Kreativpartnerschaft mit der Produktionsfirma Eon Productions geschlossen, um gemeinsam Shows für den internationalen Markt zu entwickeln.

JAN
2016

Red Arrow übernimmt Mehrheit an Dorsey Pictures

Die Red Arrow Entertainment Group hat eine Mehrheitsbeteiligung am US-Produktionsunternehmen Dorsey Pictures erworben. Das Unternehmen mit Sitz in Denver ist ein führender US-Produzent von Non-Scripted-TV-Programmen und Branded Entertainment-Angeboten. Mit der Akquisition erweitert Red Arrow Entertainment sein Portfolio um neue Programm-Genres wie „Outdoor Adventure“ und erschließt sich mit dem Bereich Branded Entertainment ein neues Geschäftsfeld.

NOV
2015

Red Arrow Entertainment übernimmt Mehrheit an Karga Seven Pictures

Karga Seven ist ein führender US-Produzent und Entwickler von Factual-Entertainment-Formaten und stellt sowohl Scripted- als auch Non-Scripted-Programme her. Mit der Akquisition setzt Red Arrow seine rasche Expansion im weltweit wichtigsten TV-Markt fort. Hauptsitz von Karga Seven ist Los Angeles, zudem ist das Unternehmen mit einem Standort in Istanbul vertreten.

OKT
2015

ProSiebenSat.1 und Disney schließen langjährigen Rahmenlizenzvertrag

ProSiebenSat.1 und Disney Deutschland, Schweiz und Österreich haben einen langjährigen Rahmenlizenzvertrag geschlossen. Durch die Vereinbarung hat ProSiebenSat.1 Zugriff auf neue Hollywood-Blockbuster und TV-Serien aus den Produktionshäusern Disney, Disney·Pixar, Lucasfilm, Marvel und ABC Studios. Die ProSiebenSat.1 Group unterhält Vereinbarungen mit nahezu allen großen Hollywood-Studios, Produzenten und Filmbetrieben. Damit ist die Programmversorgung des Konzerns langfristig gesichert.ProSiebenSat.1 und Disney Deutschland, Schweiz und Österreich haben einen langjährigen Rahmenlizenzvertrag geschlossen. Durch die Vereinbarung hat ProSiebenSat.1 Zugriff auf neue Hollywood-Blockbuster und TV-Serien aus den Produktionshäusern Disney, Disney·Pixar, Lucasfilm, Marvel und ABC Studios. Die ProSiebenSat.1 Group unterhält Vereinbarungen mit nahezu allen großen Hollywood-Studios, Produzenten und Filmbetrieben. Damit ist die Programmversorgung des Konzerns langfristig gesichert.

Internationalisierung des Reise-Portfolios

Mit etraveli hat ProSiebenSat.1 die bisher größte Akquisition im Digitalbereich getätigt. Im Oktober hat das Unternehmen das führende pan-europäische Online-Reisebüro für Flüge erworben; es ergänzt das Reise-Vertical um das Segment Flug. Mit dem Investment in etraveli internationalisiert ProSiebenSat.1 sein bestehendes Reise-Portfolio signifikant und stellt die Weichen für weiteres Wachstum über die Grenzen Europas hinaus.

SEP
2015

Axel Springer und ProSiebenSat.1 fördern digitale Start-ups

Die Axel Springer SE und die ProSiebenSat.1 Media SE haben im September gemeinsam ein Projekt zur Förderung digitaler Wachstumsunternehmen gestartet. Ziel der Initiative ist es, innovative Geschäftsideen und Start-ups zu unterstützen, um den Digitalstandort Deutschland auch international besser zu positionieren. Dazu haben die beiden Konzerne bereits drei gemeinsame Initiativen umgesetzt: Neben der Beteiligung am Investment Fond Lakestar II haben Axel Springer und ProSiebenSat.1 jeweils eine Minderheitsbeteiligung an der US-Firma Jaunt erworben, die auf das Thema Augmented Reality spezialisiert ist. Zudem haben sich die beiden Medienunternehmen an der Online-Plattform MyTicket beteiligt.

JUL
2015

ProSiebenSat.1 bietet als erste deutsche Sendergruppe Addressable TV

Auf Basis von HbbTV entwickelt ProSiebenSat.1 neue Werbeformen, die eine gezielte Aussteuerung der Spots nach Regionen und Zielgruppen ermöglichen. Bei der Werbeform Switch-in etwa wird ein digitales Werbebanner über das lineare TV Programm gelegt — und zwar immer dann, wenn der Zuschauer auf die Sender SAT.1, ProSieben, kabel eins und sixx umschaltet. Als ersten Kunden konnte der ProSiebenSat.1­Vermarkter SevenOne Media den Automobilkonzern Daimler gewinnen. In den neuen HbbTV­basierten Werbeformen sieht der Konzern langfristig die Chance, regionale TV-Werbung über Addressable TV anzubieten.

ProSiebenSat.1 baut Kompetenz im deutschen Programmatic-Advertising-Markt aus

ProSiebenSat.1 hat 51,0 Prozent an der Virtual Minds AG erworben. Das Unternehmen ist einer der führenden europäischen Spezialisten im dynamisch wachsenden Programmatic Advertising Markt. Die Produkte von Virtual Minds ermöglichen die zunehmend automatisierte Vermittlung von digitaler Werbung, insbesondere im wichtigen Marktsegment Video und Bewegtbild. Zuvor hat sich ProSiebenSat.1 bereits mehrheitlich an SMARTSTREAM.TV beteiligt, einem Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Optimierung von Online-Werbeflächen. ProSiebenSat.1 baut sowohl in der automatisierten Werbevermarktung in digitalen Medien als auch im individualisierten Targeting seine eigene Expertise stetig aus. Damit bietet der Konzern seinen Kunden attraktive Online-Plattformen und schafft neue Wachstumsfelder.

Red Arrow gründet Ripple Entertainment in den USA

Die Red Arrow Entertainment Group hat mit Ripple Entertainment einen Digital Hub in Los Angeles gegründet und stärkt damit seine globale Präsenz im Digitalgeschäft. Ziel von Ripple Entertainment ist es, digitale Netzwerke zu betreiben und gemeinsam mit Produktionsfirmen der Red Arrow Entertainment Group, Drittanbietern sowie unabhängigen Kreativpartnern Inhalte zu entwickeln und zu produzieren. Gleichzeitig wird Ripple Entertainment bestehende Red Arrow-Programme digital auswerten und damit den Wert des Portfolios maximieren.

JUN
2015

ProSiebenSat.1 startet globales Multi-Channel-Network

ProSiebenSat.1 startet ein globales Multi-Channel-Network und übernimmt die Mehrheit an Collective Digital Studio (CDS), einem führenden MCN in den Vereinigten Staaten, und führt es mit Studio71 zusammen. Fortan zählt Studio71 damit zu den fünf größten MCNs weltweit. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden in den USA. Mit Studio71 hatte ProSiebenSat.1 bereits 2013 ein eigenes MCN gegründet, das sich als größtes Netzwerk im deutschsprachigen Raum etabliert hat.

ProSiebenSat.1 übernimmt Verbraucherportal Verivox

Die ProSiebenSat.1 Group hat eine Mehrheitsbeteiligung an Verivox, Deutschlands größtem unabhängigem Verbraucherportal für Energie, erworben. Über die ProSiebenSat.1 Commerce GmbH übernimmt die Gruppe 80 Prozent der Verivox-Gesellschaftsanteile. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Bereits im April hatte die Gesellschaft ihren Anteil an der Sonoma Internet GmbH um 51,8 Prozent auf 75,0 Prozent erweitert. Sie betreibt mit Amorielie einen Online-Shop für das Liebesleben im deutschsprachigen Markt. Zudem hat ProSiebenSat.1 Commerce GmbH die restlichen Anteile (53,0 %) an flaconi.de, Deutschlands zweitgrößtem Online-Shop für Parfüm, Make-up und Kosmetik, erworben und hält nun 100 Prozent der Anteile.
MAI
2015

Umwandlung in Europäische Aktiengesellschaft vollzogen

Die Aktionäre der ProSiebenSat.1 Media AG haben auf der ordentlichen Hauptversammlung am 21. Mai 2015 mit 99,97 Prozent der Stimmen der Umwandlung des Konzerns in eine Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea, SE) zugestimmt. Die neue Rechtsform unterstützt die internationale Ausrichtung, die der Konzern vor allem im Digitalbereich forciert. Den übrigen zur Abstimmung gestellten Beschlussvorschlägen haben sich die Aktionäre ebenfalls mit großer Mehrheit angeschlossen. Im Anschluss an die Hauptversammlung wurde Dr. Werner Brandt als Aufsichtsratsvorsitzender der neuen ProSiebenSat.1 Media SE gewählt.
APR
2015

Gunnar Wiedenfels in den ProSiebenSat.1-Vorstand berufen

Dr. Gunnar Wiedenfels ist zum 01. April 2015 als Nachfolger von Axel Salzmann in den Vorstand der ProSiebenSat.1 Media AG eingetreten. Der heutige Finanzvorstand war seit März 2014 bereits Deputy CFO bei ProSiebenSat.1. Ebenfalls neu in den Vorstand berufen wurde Dr. Ralf Schremper, der das neugeschaffene Vorstandsresort "Corporate Strategy & Investments" verantwortet. Der Entschluss fiel bereits im September 2014. Axel Salzmann hat das Unternehmen zum 31. März 2015 auf eigenen Wunsch verlassen.
MRZ
2015

ProSiebenSat.1 verlängert Lizenzvertrag mit Twentieth Century Fox

Neue Verträge mit Hollywood-Studios geschlossen: Im Februar hat ProSiebenSat.1 seinen Vertrag mit Twentieth Century Fox verlängert. Die Vereinbarung sichert dem Konzern exklusive Free-TV-Rechte an zahlreichen Blockbustern und US-Serien sowie an Animationsfilmen von DreamWorks. Außerdem sind ausgewählte Pay-TV-Lizenzen Bestandteil der Vereinbarung. Darüber hinaus hat ProSiebenSat.1 im März einen Vertrag mit NBC Universal geschlossen und sich erstmals Rechte an Sitcoms und Drama-Serien des Hollywood-Studios gesichert. Das Paket enthält neben den exklusiven Free-TV- auch ausgewählte Pay-TV-Lizenzen. Die ProSiebenSat.1 Group unterhält Vereinbarungen mit nahezu allen großen Hollywood-Studios, Produzenten und Filmbetrieben. Damit ist die Programmversorgung des Konzerns langfristig gesichert.

7Commerce bündelt strategische E-Commerce-Beteiligungen

ProSiebenSat.1 bündelt fortan alle strategischen E-Commerce-Beteiligungen in der neu gegründeten Tochterfirma ProSiebenSat.1 Commerce GmbH. Mit der Ausgliederung der Mehrheitsbeteiligungen aus der SevenVentures GmbH in eine eigene Tochtergesellschaft will sich der Konzern als langfristiger Investor am Markt positionieren. Zugleich schafft ProSiebenSat.1 damit die organisatorische Vorrausetzung,Ressourcen zu zentralisieren, die E-Commerce-Portale enger zu vernetzen und dadurch weitere Synergien zu heben.
DEZ
2014

SevenOne Media ist die Nummer 1 bei InStream-Videoanzeigen

Mit einem Marktanteil von 48,6 Prozent war der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media 2014 erneut die Nummer 1 im Werbemarkt für InStream-Videoanzeigen (IP Deutschland: 32,5%). Insgesamt erwirtschaftete SevenOne Media einen Brutto-Umsatz von 182,4 Mio Euro mit der Vermarktung von Bewegtbild im Internet (Vorjahr: 148,5 Mio Euro). Dies entspricht einer Steigerung von 22,8 Prozent. SevenOne Media ist damit erneut stärker gewachsen als der Markt.
OKT
2014

Neue Lizenzverträge mit Hollywood-Studios geschlossen

ProSiebenSat.1 hat sich auch 2014 attraktive Ausstrahlungsrechte gesichert. Über eine neue Vereinbarung mit Studiocanal Deutschland hat die Sendergruppe weiterhin Zugriff auf die Kinofilme des US-Studios Lionsgate. Außerdem hat der Konzern einen Rahmenvertrag mit CBS Studios International geschlossen und damit die Rechte an künftigen Serien des Hollywood-Studios erworben. Die Free-TV-Rechte gelten für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Studio 71 knackt die 200 Mio-Video-View-Marke

Studio 71, das Multi-Channel-Network von ProSiebenSat.1, erreichte im Oktober 2014 erstmals die 200 Mio-Video-View-Marke. Damit zählt Studio71 ein Jahr nach der Gründung zu Deutschlands führenden Multi-Channel-Networks. Im Dezember 2014 verzeichnete Studio71 258 Mio Video Views. Künftig wird sich das Multi-Channel-Network noch stärker auf Eigenproduktionen konzentrieren.
AUG
2014

Verkauf ungarischer und rumänischer TV- und Radioaktivitäten abgeschlossen

Der Ausbau des deutschsprachigen Fernseh- und Digitalgeschäfts bietet der ProSiebenSat.1 Group die größten Synergie- und Wachstumschancen. Daher hat sich der Konzern in den letzten Jahren von allen TV- und Radiosendern außerhalb des deutschsprachigen Raums getrennt. Als letzten Schritt hat die ProSiebenSat.1 Group im August 2014 den Verkauf ihrer ungarischen und rumänischen TV- und Radioaktivitäten vollständig abgeschlossen.
JUL
2014

ProSiebenSat.1 und Unitymedia KabelBW verlängern Partnerschaft

Die ProSiebenSat.1 Group hat sich die langfristigen SD- und HD-Verbreitung ihrer Free- und Pay-TV-Sender im Netz von Unitymedia KabelBW gesichert. Die Partnerschaft stärkt das dynamisch wachsende Distributionsgeschäft von ProSiebenSat.1: Der Konzern partizipiert an den technischen Bereitstellungsgebühren, die Endkunden für Programme in HD-Qualität entrichten. Damit erschließt sich ProSiebenSat.1 zusätzliches Umsatzpotenzial und stärkt seine Unabhängigkeit vom klassischen TV-Werbegeschäft.

ProSiebenSat.1 baut E-Commerce-Geschäft aus

Nach dem erfolgreichen Aufbau eines Travel-Portfolios und der Gründung der ProSieben Travel GmbH im Frühjahr hat die ProSiebenSat.1 Group weitere E-Commerce-Branchen identifiziert, die dem Konzern attraktives Wachstumspotenzial bieten. Dazu zählen die Bereiche "Beauty & Accessories" sowie "Home & Living". Aus diesem Grund hat SevenVentures, der Ventures-Arm der ProSiebenSat.1 Group, seine Beteiligungen an moebel.de und Flaconi aufgestockt. Im deutschsprachigen Markt ist Flaconi der zweitgrößte Online-Shop für Parfum und Kosmetik, moebel.de die führende Suchmaschine für die Themen Einrichten und Wohnen. Der Abschluss beider Transaktionen erfolgte im Juli.
JUN
2014

Dr. Werrner Brandt ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG

Auf der Hauptversammlung am 26. Juni 2014 wurde Dr. Werner Brandt, ehemaliger Finanzvorstand der SAP AG, als neues Aufsichtsratsmitglied gewählt und zum Vorsitzenden bestellt. Gleichzeitig wurden acht weitere Aufsichtsratsmitglieder in das Gremium berufen. Die Hauptversammlung beschloss zudem eine Dividende von 1,47 Euro je Aktie. Dies entspricht einer Auschüttungsquote von 82,5 Prozent des bereinigten Konzernüberschusses 2013.

ProSiebenSat.1 startet 7TV App

Seit Juni 2014 können Zuschauer mit der neuen 7TV App einen mobilen Livestream des gesamten Free-TV-Programms der ProSiebenSat.1-Sender abrufen. Zudem bietet der Konzern die umfangreichste TV-Mediathek Deutschlands. Diese ermöglicht einen kostenlosen Zugriff auf zahlreiche TV-Formate der Sendergruppe. Seit dem Launch verzeichnete die App bereits über 2,5 Mio Downloads.
MAI
2014

Red Arrow produziert Serie für Amazon

Die US-amerikanische Red Arrow-Tochter Fabrik Entertainment stellt für Amazon zehn Folgen der Krimiserie "Bosch" her. Im Mai 2014 startete Fabrik zudem die Dreharbeiten für die Serie "100 Code" - die erste Koproduktion von Sky Deutschland. Englischsprachige Fiction-Programme sind für Red Arrow aufgrund der starken internationalen Nachfrage besonders relevant.
APR
2014

ProSiebenSat.1 optimiert Finanzierungsstruktur

Die ProSiebenSat.1 Media AG hat 2014 das Laufzeitenprofil ihrer Finanzverbindlichkeiten verlängert und diversifiziert. Im April hat der Konzern eine Anleihe mit siebenjähriger Laufzeit und einem Volumen von 600 Mio Euro erfolgreich platziert. Gleichzeitig traf das Unternehmen eine neue Kreditvereinbarung, die aus einem unbesicherten endfälligen Darlehen in Höhe von 1,4 Mrd Euro sowie einer ebenfalls unbesicherten revolvierenden Kreditfazilität mit einem Rahmenvolumen von 600 Mio Euro besteht. Beide haben eine Laufzeit von fünf Jahren.
MRZ
2014

Ausgezeichnetes Programm

Auch 2014 erhielten die ProSiebenSat.1-Sender zahlreiche Preise. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf wurden für ihre ProSieben-Show "CIRCUS HALLIGALLI" im März 2014 mit Deutschlands wichtigster TV-Auszeichnung, dem "Grimme-Preis", geehrt. Im September folgte der internationale Fernsehpreis "Rose d'Or" in der Kategorie "Entertainment". Zudem haben die Juroren von "Got to Dance" sowie das SAT.1-Doku-Drama "Der Rücktritt" den Bayerischen Fernsehpreis gewonnen.
FEB
2014

ProSiebenSat.1 erwirbt Aeria Games Europe

Mit dem Erwerb des Online- und Mobile-Games-Publisher Aeria Games hat der Konzern seine Games-Aktivitäten weiter ausgebaut und neue Zielgruppen erschlossen: Das Unternehmen vergrößerte seine Games-Community von 27 auf 77 Mio Spieler und stieg damit zu einem der Top-3-Publisher in Europa auf. Seit Mitte 2014 bündelt der Konzern seine Games-Aktivitäten unter dem Dach der SevenGames in Berlin.

Ventures Business wird internationalisiert

2014 fiel der Startschuss für die Internationalisierung des ProSiebenSat.1-Ventures-Geschäfts. Der Konzern beteiligte sich im vergangenen Jahr an fünf internationalen Start-ups und unterstützte sie bei ihrem Markteintritt in Deutschland und Europa. Zu den wichtigsten Kooperationen zählen Shopkick, Talenthouse und Jawbone - alle aus den USA. 2015 wird ProSiebenSat.1 die Internationalisierung weiter vorantreiben und über seine Scouting-Büros in Europa, den USA, Asien und Israel weitere Start-ups suchen.

Red Arrow Entertainment Group übernimmt Mehrheit an Produktionsfirma Half Yard

Mit der Beteiligung an der US-Produktionsfirma Half Yard Productions hat Red Arrow seine Präsenz im weltweit wichtigsten TV-Markt USA weiter gestärkt. Half Yard zählt in den USA zu den führenden Anbietern von Reality-Formaten, Factual Entertainment sowie Dokumentationen und ist der größte US-Produzent erfolgreicher Hochzeitsshows wie "Say Yes to the Dress".
JAN
2014

KKR und Permira verkaufen restliche ProSiebenSat.1-Anteile

Die gemeinsam von KKR und Permira kontrollierte Lavena Holding 1 GmbH hat am 21. Januar 2014 ihre restlichen 36,3 Mio Stammaktien an der ProSiebenSat.1 Media AG veräußert. Seither befinden sich die ProSiebenSat.1-Aktien fast vollständig im Streubesitz: Zum 31. Dezember 2014 lag der Anteil bei 97,6 Prozent. Die übrigen 2,4 Prozent wurden vom Konzern als eigene Aktien gehalten.

ProSiebenSat.1 startet globales Multi-Channel-Network

ProSiebenSat.1 startet ein globales Multi-Channel-Network und übernimmt die Mehrheit an Collective Digital Studio (CDS), einem führenden MCN in den Vereinigten Staaten, und führt es mit Studio71 zusammen. Dadurch entsteht das globale MCN "Collective Studio71", das damit zu den fünf größten MCNs weltweit zählt. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden in den USA. Mit Studio71 hatte ProSiebenSat.1 bereits 2013 ein eigenes MCN gegründet, das sich als größtes Netzwerk im deutschsprachigen Raum etabliert hat. Als eigenständige Markennamen bleiben CDS für den amerikanischen und Studio71 für den europäischen Markt weiterhin bestehen.

ProSiebenSat.1 übernimmt Verbraucherportal Verivox

Die ProSiebenSat.1 Group hat eine Mehrheitsbeteiligung an Verivox, Deutschlands größtem unabhängigem Verbraucherportal für Energie, erworben. Über die ProSiebenSat.1 Commerce GmbH übernimmt die Gruppe 80 Prozent der Verivox-Gesellschaftsanteile. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Bereits im April hatte die Gesellschaft ihren Anteil an der Sonoma Internet GmbH um 51,8 Prozent auf 75,0 Prozent erweitert. Sie betreibt mit Amorielie einen Online-Shop für das Liebesleben im deutschsprachigen Markt. Zudem hat ProSiebenSat.1 Commerce GmbH die restlichen Anteile (53,0 %) an flaconi.de, Deutschlands zweitgrößtem Online-Shop für Parfüm, Make-up und Kosmetik, erworben und hält nun 100 Prozent der Anteile.
DEZ
2013

E-Commerce Vertical „Travel“ erfolgreich etabliert

Die ProSiebenSat.1 Group baut ihre Aktivitäten im E-Commerce-Geschäft weiter aus. Über SevenVentures übernimmt die Gruppe sämtliche Anteile an der Comvel GmbH, Betreiberin der Reiseportale weg.de und ferien.de. Damit bietet ProSiebenSat.1 nun den gesamten Reisezyklus von der Buchung eines Flugs über das Hotel bis zum Mietwagen vor Ort.

Red Arrow Entertainment Group gründet Joint Venture mit US-Erfolgsproduzent Mark Burnett

Red Arrow Entertainment gründet mit dem fünffachen Emmy-Preisträger Mark Burnett und seiner Firma One Three Media eine Produktionsgesellschaft in London. Ziel des Joint Ventures ist es, TV-Formate zu entwickeln und Burnetts US-Formate im britischen TV-Markt zu etablieren

Osteuropa-Portfolio veräußert

Im Dezember veräußert die ProSiebenSat.1 Group ihre osteuropäischen Sender in Ungarn und Rumänien. Mit dem Verkauf hat sich der Konzern von allen TV- und Radiosender außerhalb des deutschsprachigen Raums getrennt.
NOV
2013

Red Arrow produziert erste Eigenproduktion für Sky

Mit der Krimiserie "100 Code" stellt Red Arrow die erste Eigenproduktion für Sky Deutschland her. Die Serie soll Anfang 2015 on air gehen. Der schwedische Krimi handelt von einem Polizisten-Duo aus New York und Stockholm, die gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen.

Lizenzrechte von Hollywood-Studio DreamWorks gesichert

Über Constantin Film sichert sich die ProSiebenSat.1 Group hochwertige Lizenzrechte des Hollywood-Studios DreamWorks. Die Vereinbarung beinhaltet alle Spielfilme, die bis Ende 2016 Drehbeginn haben und an denen Constantin Film die deutschsprachigen Auswertungsrechte erwirbt.
OKT
2013

Capital Markets Day: ProSiebenSat.1 stellt neue Finanzziele vor

Auf dem Capital Markets Day in München stellt ProSiebenSat.1 seine neuen Finanzziele vor. Bis 2018 soll der Umsatz um eine Milliarde Euro im Vergleich zum Jahr 2012 gesteigert werden. Alle drei Segmente - Broadcasting German-speaking, Digital & Adjacent und Content Production & Global Sales - sollen zur positiven Entwicklung beitragen.
SEP
2013

Starker Start für ProSieben MAXX

Am 3. September startet der Free-TV-Sender ProSieben MAXX und erzielt den besten Senderstart im deutschen TV-Markt seit 13 Jahren. Mit internationalen Serien, hochwertigen Reportagen und US-Spielfilm-Highlights richtet sich das Programm vor allem an Männer im Alter von 30 bis 59 Jahren.

ProSiebenSat.1 gründet Studio71

ProSiebenSat.1 gründet mit Studio71 ein eigenes Multi-Channel-Network (MCN). Über das MCN produziert, aggregiert und vertreibt die Gruppe Web-Inhalte. Sie bündelt darin ihr Angebot an exklusiv für das Netz produzierten Formaten. Bereits sechs Monate nach Start ist Studio71 mit rund 330 Millionen Video Views eines der führenden MCN im deutschsprachigen Raum.

maxdome geht in Österreich an den Start

ProSiebenSat.1 startet maxdome, Deutschlands größte Online-Videothek, in Österreich. Der Ausbau vergrößert die technische Reichweite von maxdome um 2,6 Millionen Haushalte. maxdome stellt mit über 60.000 Inhalten das größte deutschsprachige Online-Angebot.
AUG
2013

Aus stimmrechtslosen Aktien werden stimmberechtigte Aktien

Die Umwandlung der bisher börsengehandelten stimmrechtslosen Inhaber-Vorzugsaktien der ProSiebenSat.1 Media AG in stimmberechtigte Namens-Stammaktien wird am 16. August 2013 durch die Eintragung der entsprechenden Satzungsänderungen im Handelsregister wirksam. Seit dem 19. August sind sämtliche ProSiebenSat.1-Aktien an der Börse handelbar.

ProSiebenSat.1-Geschäftsbericht erneut ausgezeichnet

Die ProSiebenSat.1 Media AG erzielt im Wettbewerb "Der beste Geschäftsbericht" den 1. Platz unter allen MDAX-Unternehmen. In der Gesamtwertung aller Börsenindizes erreicht die Gruppe Platz 2. Die Auszeichnung verdeutlicht die hohe inhaltliche Qualität des Geschäftsberichts und die transparente Finanzkommunikation des Unternehmens.
JUL
2013

Aktionäre beschließen Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

Am 23. Juni 2013 wird auf der ordentlichen Hauptversammlung der ProSiebenSat.1 Media AG sowie einer gesonderten Versammlung der Vorzugsaktionäre die Umwandlung der stimmrechtslosen Vorzugsaktien in stimmberechtigte Stammaktien beschlossen. Zudem stimmen die Aktionäre der Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,201 Mrd Euro für das Geschäftsjahr 2012 zu.
JUN
2013

ProSiebenSat.1 verlängert Zusammenarbeit mit Constantin Film

ProSiebenSat.1 verlängert die langjährige Zusammenarbeit mit Constantin Film mit einem neuen Rahmenlizenzvertrag. Neben Free-TV und Video-on-Demand-Rechten erwirbt die Sendergruppe die exklusiven Pay-TV-Rechte an weiteren ausgewählten Produktionen. Die Vereinbarung umfasst Kino-Highlights wie das 3D-Action-Abenteuer "Pompeji" oder die Komödie "Fack Ju Göhte".
MAI
2013

Preisregen für SAT.1

Zum 25. Bayrischen Fernsehpreis in München freut sich SAT.1 über zwei Auszeichnungen: Preisträger des „Blauen Panthers" sind die Produzentin Rola Bauer für die vierteilige SAT.1-Verfilmung „Die Tore der Welt" sowie Regisseur Jochen Alexander Freydank für die SAT.1-Tragikomödie „Und weg bist Du".
APR
2013

Verkauf skandinavischer TV- und Radiosender vollzogen

Am 9. April wird die Veräußerung der nordeuropäischen TV-und Radio-Aktivitäten der ProSiebenSat.1 Group an Discovery Communications vollzogen. Der entsprechende Verkaufsvertrag wurde am 14. Dezember 2012 unterzeichnet. Der Transaktion lag ein Unternehmenswert von 1,325 Mrd Euro zugrunde.

ProSiebenSat.1 und MEDIA BROADCAST verlängern DVB-T-Engagement

Die ProSiebenSat.1 Group überträgt ihre Sender auch nach 2014 über DVB-T. DVB-T ist nach Satelliten- und Kabelübertagung der am meisten genutzte Empfangsweg in deutschen TV-Haushalten. Damit stellt die TV-Gruppe ihren Zuschauern einen breiten Zugang zu ihren Programmen sicher und gewährleistet eine flächendeckende Reichweite für den Werbemarkt.

Ausbau des „Travel“-Portfolios

SevenVentures, der Ventures-Arm der ProSiebenSat.1 Group, erwirbt Mehrheiten an den Internet-Portalen billiger-mietwagen.de und mydays.de. Das Unternehmen legt damit den Grundstein für ein eigenes Online-Travel-Portfolio mit mehreren Beteiligungen aus dem Reisesektor.
MRZ
2013

ProSiebenSat.1-Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Thomas Ebeling

Der Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media AG verlängert den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Thomas Ebeling bis in das Jahr 2017. Thomas Ebeling hat seinen Posten als CEO im März 2009 angetreten.
FEB
2013

ProSiebenSat.1 startet Online-Ticketing-Plattform TICKETHALL

ProSiebenSat.1 erweitert sein bisheriges Angebot im Musik- und Live-Geschäft mit der Online-Ticketing-Plattform TICKETHALL um einen weiteren Baustein im Digitalbereich. Starwatch Entertainment, das Musik- und Live-Entertainment-Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group, betreibt das Internet-Buchungsportal in Kooperation mit der CTS Eventim AG.
JAN
2013

SAT.1 Gold geht on air

Am 17. Januar 2013 startet SAT.1 Gold: der erste TV-Sender mit ausschließlich deutschen Programmen wendet sich vor allem an Zuschauerinnen zwischen 49 und 64 Jahren. ProSiebenSat.1 erschließt sich damit neue Zielgruppen im Zuschauer- und TV-Werbemarkt.
DEZ
2012

TV- und Radiosender in Skandinavien verkauft

Die ProSiebenSat.1 Group hat ihre TV- und Radioaktivitäten in Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark an das US-amerikanische Medienunternehmen Discovery Communications verkauft. Der Transaktion lag ein Unternehmenswert von 1,325 Mrd Euro zugrunde. ProSiebenSat.1 wird sich künftig noch stärker auf die Verzahnung ihrer deutschsprachigen TV- und Digitalaktivitäten konzentrieren, da hier das größte Wachstums- und Synergiepotenzial liegt.

ProSiebenSat.1 baut MyVideo zum Online-TV-Sender aus

ProSiebenSat.1 hat die Internet-Plattform MyVideo 2012 zum Online-TV-Sender ausgebaut. Der Konzern zeigte attraktive US-Serien wie "Spartacus" vor der TV-Ausstrahlung auf MyVideo als "Online-First"-Premiere. Zudem produzierte ProSiebenSat.1 vier Liveshows ausschließlich für das Web und eröffnete dafür ein eigenes Produktionsstudio in Köln.
SEP
2012

Heidi Stopper wird in den ProSiebenSat.1-Vorstand berufen

Der Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media AG hat Heidi Stopper im September in den Vorstand berufen. Sie hat zum 1. Oktober 2012 das neu geschaffene Vorstandsressort "Human Resources" übernommen.
AUG
2012

Red Arrow erwirbt Mehrheit an Left/Right

Im August hat die Red Arrow Entertainment Group die Mehrheit an der US-amerikanischen Produktionsfirma Left/Right erworben. Dies stellte die bisher größte Akquisition des Unternehmens dar. Amerika zählt neben Großbritannien zu einem der wichtigsten internationalen TV-Märkte.

Kapitalmarktkommunikation von ProSiebenSat.1 ausgezeichnet

ProSiebenSat.1 erzielte im Wettbewerb "Der beste Geschäftsbericht" den 1. Platz unter allen MDAX-Unternehmen. In der Gesamtwertung aller Börsenindizes belegte die Gruppe den 2. Platz. Die Prämierung belegt die hohe inhaltliche Qualität des ProSiebenSat.1-Geschaftsberichts und die transparente Finanzkommunikation des Unternehmens.
JUL
2012

Sixx Austria geht auf Sendung

Am 3. Juli 2012 geht sixx Austria erfolgreich auf Sendung. ProSiebenSat.1 hatte den Privatsender Austria 9 im Marz 2012 erworben und nach einem Relaunch als sixx Austria on air gebracht.
JUN
2012

Red Arrow eröffnet Niederlassung in Hongkong

Mitte 2012 hat der ProSiebenSat.1-Programmvertrieb ein eigenes Büro in Hongkong eröffnet. Von dort aus betreut das Unternehmen den gesamten asiatischen Markt. Mehr als 50 Prozent aller TV-Haushalte weltweit sind in Asien.
MAI
2012

Red Arrow Entertainment Group übernimmt Mehrheitsbeteiligung an Produktionsfirma NERD

Mit NERD erwirbt Red Arrow im Mai eine weitere Mehrheit an einer britischen Produktionsfirma und ist somit sowohl im Fiction- als auch im Factual-Bereich bestens aufgestellt.

Red Arrow Entertainment Group tritt in den israelischen Markt ein

Im Mai hat Red Arrow die Mehrheit an der israelischen Produktionsfirma July August Productions übernommen. Mit dem Einstieg in den israelischen Fernsehmarkt eröffnen sich der Red Arrow Entertainment Group neue Wachstumschancen: Das Land zählt weltweit zu den produktivsten und kreativsten TV-Markten.

ProSieben FUN startet

Seit Mai 2012 gibt es einen neuen Pay-TV-Sender. ProSieben FUN zeigt ein junges, abwechslungsreiches Programm und ist nach SAT.1 emotions sowie kabel eins CLASSICS der dritte deutsche Pay-TV-Kanal der Gruppe.
MRZ
2012

Red Arrow Entertainment Group erwirbt Mehrheit an CPL Productions in Großbritannien

Die Red Arrow Entertainment Group hat im März ihr Beteiligungsportfolio in Großbritannien ausgebaut. Mit Mehrheiten an den Produktionsfirmen CPL Productions und Endor Productions hat das Unternehmen sein Portfolio inhaltlich deutlich gestärkt.
JAN
2012

ProSiebenSat.1 gründet Kreativagentur SugarRay

Die ProSiebenSat.1 Group gründet mit SugarRay ihre eigene Kreativagentur. Kern der Leistungen sind neben der Umsetzung audiovisueller Kommunikationslösungen das komplette Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters, der auf Brand Communication, Broadcast Design, New Media und On-Air Promotion spezialisiert ist. Das Tochterunternehmen möchte vor allem Neukunden ohne bisherige Agenturbeziehungen gewinnen.

Exklusivvertrag mit Sony Online Entertainment

ProSiebenSat.1 Games schließt einen Exklusivvertrag mit Sony Online Entertainment (SOE) über die europaweiten Exklusivlizenzen für acht Online-Games. Durch die langjährige, strategische Partnerschaft mit dem U.S.-Spieleentwicklerstudio positioniert sich ProSiebenSat.1 Games als einer der größten Games-Publisher in Europa. Ziel ist es unter die Top-3 der europäischen Player zu kommen.
OKT
2011

Capital Markets Day: ProSiebenSat.1 stellt Wachstumsstrategie vor

Die ProSiebenSat.1 Group stellt Analysten auf dem Capital Markets Day am 5. Oktober ihre Wachstumsstrategie für die nächsten Jahre vor. Die Gruppe sieht bis 2015 zusätzliches Umsatzpotenzial in Höhe von 750 Millionen Euro. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen in Deutschland 50 Prozent des Umsatzes jenseits des klassischen TV-Werbemarkts erzielt werden.

Red Arrow beteiligt sich an der Produktionsfirma Fuse

Die Red Arrow Entertainment Group erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der US-amerikanischen Produktionsfirma Fuse. Mit Produktionen wie "The Killing" oder "Burn Notice" zählt Fuse zu den führenden amerikanischen Fiction-Produzenten.

Conrad Albert und Christian Wegner in den ProSiebenSat.1-Vorstand berufen

Conrad Albert (43) und Dr. Christian Wegner (37) wurden zum 1. Oktober 2011 in den Vorstand berufen. Conrad Albert leitet das neu geschaffene Vorstandsressort Legal, Distribution & Regulatory Affairs. Dr. Christian Wegner übernimmt das Ressort New Media & Diversification.
SEP
2011

ProSiebenSat.1 gibt Beiratsmitglieder bekannt

Im Juli hatte die ProSiebenSat.1 Group bekannt gegeben, unter dem Vorsitz von Dr. Edmund Stoiber einen Beirat zu gründen, der das Unternehmen in gesellschafts- und medienpolitischen sowie in ethischen Fragen beraten wird. Im September gibt der Konzern sieben weitere Mitglieder aus den Bereichen Forschung, Ökologie und Nachhaltigkeit, Jugend und Soziales, Kunst sowie Kultur und Sport bekannt.
AUG
2011

Call-TV-Kanal 9Live wird eingestellt

Im August stellt die ProSiebenSat.1 Group den Call-TV-Kanal 9Live endgültig ein. Bereits zum 31. Mai hatte der Sender den Live-Betrieb beendet. Grund war ein nachhaltiger Erlösrückgang bei dem Transaktionskanal.
JUL
2011

Niederländische und belgische Beteiligungen veräußert

Am 29. Juli 2011 wird der Verkauf der niederländischen TV-Aktivitäten an ein internationales Bieterkonsortium abgeschlossen. Im Juni trennte sich ProSiebenSat.1 bereits von den belgischen Beteiligungen. Im April hatte die ProSiebenSat.1 Group bekannt gegeben, die belgischen TV- sowie die niederländischen TV- und Print-Aktivitäten zu veräußern.

Götz Mäuser neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats

Götz Mäuser, Partner der Permira Beteiligungsberatung GmbH, wird auf der Hauptversammlung am 1. Juli 2011 zum Vorsitzenden des ProSiebenSat.1-Aufsichtsrats gewählt. Er folgt auf Johannes Huth, der den stellvertretenden Vorsitz übernimmt. Huth ist Partner und Head of Europe bei Kohlberg Kravis Roberts & Co. Ltd.
JUN
2011

ProSiebenSat.1 erwirbt führende Games-Anbieter

Die ProSiebenSat.1 Group erwirbt mit burda:ic einen der führenden europäischen Games-Anbieter. Zugleich übernimmt die Gruppe eine 51-prozentige Beteiligung an Covus Games, Betreiber der Spieleplattform browsergames.de.
APR
2011

Red Arrow Entertainment Group erwirbt Mehrheit an britischer Produktionsfirma

Die Red Arrow Entertainment Group erwirbt 51% Anteile des britischen Filmproduktions-Unternehmens The Mob Film Holdings Ltd. Und baut damit ihre Position im führenden englischsprachigen Film- und Fernsehmarkt aus.
MRZ
2011

SevenOne International eröffnet Niederlassung in den USA

SevenOne International eröffnet ein Büro in Los Angeles. Das Unternehmen will künftig selbst mehr englischsprachigen Content produzieren und in wichtigen Märkten wie den USA und Großbritannien Fuß fassen.

ProSiebenSat.1 schließt Distributionsvertrag mit Kabel Deutschland

Erstmals sind die Sender der ProSiebenSat.1 Group über das Kabelnetz von Kabel Deutschland in HD verfügbar. Weitere Verträge mit Kabel BW im August und Unity Media im Oktober folgen. Sie stellen die Verbreitung der Free-TV-Sender in SD und HD sowie der Pay-TV-Sender langfristig sicher. Vor allem sixx gewinnt aufgrund der analogen Kabelverbreitung an technischer Reichweite.
JAN
2011

Red Arrow Entertainment Ltd wird gegründet

Die Red Arrow Entertainment Group gründet eine neue Holdinggesellschaft in London, die Red Arrow Entertainment Ltd. Ziel sind u.a. eine Reihe strategischer Investitionen in lokale Produktionsgesellschaften mit hohem Wachstumspotenzial.

Maxdome wird vollkonsolidiert

Im Januar übernimmt die ProSiebenSat.1 Group alle Anteile an dem Video-on-Demand-Portal maxdome. Zuvor hatte die 1&1 Internet AG 50 Prozent an der Plattform gehalten. maxdome bietet Zuschauern TV-, Kino- und Musik-Highlights und ist die größte Online-Videothek Deutschlands.

ProSiebenSat.1 startet neuen Sender PRO4 in Ungarn

Mit PRO4 geht in Ungarn am 3. Januar ein neuer Sender on Air. Der Kanal richtet sich an Männer zwischen 18 und 49 Jahren und bietet TV-Serien, Filme, Animationsserien sowie populäre Eigenproduktionen. PRO4 ist neben MAX in Norwegen und 6'eren in Dänemark der dritte Männersender im Portfolio der ProSiebenSat.1 Group.
SEP
2010

ProSieben und SAT.1 im HbbTV-Livebetrieb

Als erste private Sendergruppe in Deutschland startete ProSiebenSat.1 mit den Sendern ProSieben und SAT.1 den HbbTV-Livebetrieb (Hybrid Broadcast Broadband Television). HbbTV verbindet Fernsehen und Internet auf dem TV-Gerät und bietet Zuschauern weiterführende Informationen, Bilder und Videos zu einer Sendung.
JUN
2010

ProSiebenSat.1 verkauft N24

ProSiebenSat.1 verkauft den Nachrichtensender N24 an ein Bieterkonsortium um den N24-Geschäftsführer Torsten Rossman und den früheren Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust.
MAI
2010

sixx geht auf Sendung

Mit dem Claim "sixx. Das will ich auch." ging am 7. Mai 2010 der deutsche Frauenfernsehsender sixx on Air. 55 Prozent aller deutschen TV-Haushalte können sixx empfangen.
NOV
2009

ProSiebenSat.1 startet MAX in Norwegen

In Norwegen startet MAX, ein TV-Kanal für männliche Zuschauer. Mit der Gründung neuer Sender generiert die ProSiebenSat.1 Group zusätzliche Erlöse und gewinnt neue Zuschauergruppen.
JUL
2009

Gründung der SevenOne Ad Factory

Der Werbezeitenvermarkter SevenOne Media gründet eine Tochterfirma für crossmediale Kampagnen. Die SevenOne Ad Factory berät Werbekunden und entwickelt Crossmedia-Kampagnen mit bis zu zwölf verschiedenen Mediengattungen.
JUN
2009

SAT.1 zieht nach München um

SAT.1 zieht von Berlin nach München. Damit sitzen die drei großen General Interest-Sender SAT.1, ProSieben und kabel eins erstmals an einem Standort.

ProSiebenSat.1 bündelt Vermarktungsaktivitäten in der SevenOne Media GmbH

ProSiebenSat.1 bündelt seine Vermarktungsaktivitäten: Der TV-Vermarkter SevenOne Media und der Online-Vermarkter SevenOne Interactive schließen sich zur SevenOne Media GmbH zusammen.
APR
2009

ProSiebenSat.1 eröffnet neues Playout Center in München

Die ProSiebenSat.1 Group eröffnet in München ein neues Playout Center. Das Unternehmen hat rund 12 Millionen Euro in das Projekt investiert. Über das neue Playout Center wickeln 16 ProSiebenSat.1-Sender ihre Ausstrahlung vollständig bandlos ab, weitere können folgen. Das digitale Playout Center ist ein wichtiger Meilenstein im Aufbau einer europaweiten Digitalplattform.
MRZ
2009

Thomas Ebeling wird neuer Vorstandsvorsitzender

Thomas Ebeling wird am 1. März 2009 neuer Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG. Zu seinem Vorstandsressort gehören die Bereiche Group Content, International Free-TV, Print, Corporate, Human Resources, Sales und Marketing.
JAN
2009

ProSiebenSat.1 startet weiteren Free-TV-Kanal in Dänemark

In Dänemark geht mit 6'eren der vierte ProSiebenSat.1-Sender on Air. Der neue Free-TV-Kanal richtet sich mit Serien, Sportevents und Wissenssendungen vor allem an männliche Zuschauer zwischen 15 und 50 Jahren. Mit dem bereits bestehenden Frauensender Kanal 4, dem Musiksender The Voice und dem breit aufgestellten Sender Kanal 5 besitzt ProSiebenSat.1 in Dänemark nun ein TV-Portfolio, das alle Zielgruppen abdeckt.

ProSiebenSat.1 verkauft billiger.de

ProSiebenSat.1 verkauft das Preisvergleichsportal www.billiger.de.
SEP
2008

ProSiebenSat.1 beteiligt sich an autoplenum.de

ProSiebenSat.1 erwirbt eine Beteiligung an autoplenum.de. Dabei handelt es sich um die erste unabhängige und monothematische deutsche Informations- und Bewertungsplattform rund um das Thema Auto im Internet.
JUN
2008

Andreas Bartl wird neues Vorstandsmitglied

ProSieben-Geschäftsführer Andreas Bartl wird am 17. Juni 2008 für den Managementbereich "ProSiebenSat.1 TV Deutschland" in den Vorstand berufen.

Axel Salzmann wird neuer Finanzvorstand

Axel Salzmann wird am 11. Juni 2008 neuer Finanzvorstand (CFO) der ProSiebenSat.1 Group. Er verantwortet die Bereiche Group Controlling, Finance/Investor Relations, Legal Affairs, Regulatory Affairs und Administration.
JUN
2007

ProSiebenSat.1 Media AG übernimmt SBS Broadcasting Group

Die ProSiebenSat.1 Media AG vollzieht die hundertprozentige Übernahme der SBS Broadcasting Group und wird mit TV-Sendern, Radiostationen und Zeitschriften in 14 Ländern zur zweitgrößten TV-Gruppe Europas.
FEB
2007

ProSiebenSat.1 startet Kanal 9 in Schweden

In Schweden geht der TV-Sender Kanal 9 on Air. Kanal 9 hat die 30- bis 59-Jährigen Zuschauer im Fokus und zeigt Serien, Spielfilme, Dokumentationen und Sport. Der bereits bestehende Schwestersender Kanal 5 ist mit der Kernzielgruppe 15 bis 44 etwas jünger positioniert.
OKT
2006

KKR und Permira neue Hauptgesellschafter von ProSiebenSat.1

KKR und Permira werden neue Hauptgesellschafter der ProSiebenSat.1 Group: Die Lavena Holding 4 GmbH, die durch von KKR bzw. Permira beratene Fonds kontrolliert wird, schließt mit German Media Partners L.P. einen Anteilskaufvertrag über den Erwerb ihrer Mehrheitsbeteiligung an der ProSiebenSat.1 Media AG. Hinter der German Media Partners L.P. steht der US-Investor Haim Saban, der sein Engagement bei der ProSiebenSat.1 Group damit beendet.

ProSiebenSat.1 beteiligt sich an lokalisten.de

Das Wachstum im Onlinesegment geht weiter: ProSiebenSat.1 erwirbt eine Beteiligung an lokalisten.de und betreibt damit nun auch ein soziales Netzwerk.
SEP
2006

ProSiebenSat.1 erwirbt Beteiligung an MyVideo.de

Die ProSiebenSat.1 Group baut ihr Onlineportfolio aus: Das Medienunternehmen erwirbt eine Beteiligung an MyVideo.de, eine Plattform für Nutzer-generierte Inhalte.
JUL
2006

maxdome geht an den Start

Die ProSiebenSat.1 Group startet das Video-on-Demand-Portal maxdome.

ProSiebenSat.1 startet zwei Pay-TV-Kanäle

Mit SAT.1 Comedy und kabel eins classics gehen die beiden ersten Pay-TV-Kanäle der ProSiebenSat.1 Group on Air. Sie liefern den Zuschauern neben einem "Best of" beliebter Sendungen auch Neuproduktionen.
FEB
2006

Die ProSiebenSat.1 wird nicht durch die Axel Springer AG übernommen

Die ProSiebenSat.1 Media AG wird nicht von der Axel Springer AG übernommen. Die Axel Springer AG und die P7S1 Holding L.P. beschließen gemeinsam, die Pläne zur Übernahme der ProSiebenSat.1 Media AG durch die Axel Springer AG nicht weiter zu verfolgen, nachdem das Bundeskartellamt den Erwerb am 23. Januar 2006 untersagt hat.
AUG
2005

Axel Springer AG wird neuer Mehrheitseigner von ProSiebenSat.1

Die Axel Springer AG wird neuer Mehrheitseigner der ProSiebenSat.1-Gruppe. Die Axel Springer AG hat mit der P7S1 Holding L.P. am 5. August 2005 eine bindende Vereinbarung über den Erwerb sämtlicher Anteile getroffen, die die P7S1 Holding L.P. an der ProSiebenSat.1 Media AG hält. Der Erwerb der Anteile steht unter dem Vorbehalt der kartell- und medienaufsichtsrechtlichen Freigabe. Die Axel Springer AG wird nach Vollzug des Erwerbs insgesamt 62,5 Prozent des Grundkapitals an der ProSiebenSat.1 Media AG halten.
JUN
2005

ProSiebenSat.1 Media AG übernimmt Euvia Media AG & Co. KG

Die ProSiebenSat.1 Media AG übernimmt am 2. Juni 2005 sämtliche Anteile an der Euvia Media AG & Co. KG. Zum Unternehmen gehören die beiden Sender 9Live und sonnenklar TV.
FEB
2005

ProSiebenSat.1 Welt geht in den USA on air

Am 22. Februar 2005 um 17.00 Uhr geht ProSiebenSat.1 Welt in den USA on Air. Den Startknopf drückt Fußball-Bundestrainer Jürgen Klinsmann. Die Geschäftsführung des Auslandfernsehens übernehmen Hans Fink und Jan Frouman.

ProSiebenSat.1 schließt Vertrag mit Constantin Film

Die ProSiebenSat.1 Media AG schließt am 17. Februar 2005 einen Vertrag mit Constantin Film. Die Vereinbarung umfasst rund 30 Titel, darunter Mel Gibsons Epos "Die Passion Christi".
JAN
2005

N24 erreicht Gewinnzone

Der Nachrichtensender N24 hat zum fünfjährigen Senderjubiläum am 24. Januar 2005 die Gewinnzone erreicht. Das Vorsteuerergebnis lag bei 1,8 Mio Euro.

ProSiebenSat.1 erwirbt deutsche TV-Rechte an Spyglass Entertainment

Im Zuge des Spyglass Entertainment-Filmdeals erwirbt die ProSiebenSat.1-Gruppe am 12. Januar 2005 alle deutschen TV-Rechte der ab 2005 in Produktion gehenden Titel.
NOV
2004

Launch des TV-Senders „ProSiebenSat.1 Welt" in den USA

Die ProSiebenSat.1-Gruppe startet am 16. November 2004 einen deutschsprachigen TV-Sender in den USA. Der Sender mit dem Namen "ProSiebenSat.1 Welt" geht Anfang des Jahres 2005 auf Sendung. ProSiebenSat.1 Welt ist ein General-Interest-Programm, das sich aus den besten Programmen von Sat.1, ProSieben, Kabel 1 und N24 zusammensetzt.
SEP
2004

ProSiebenSat.1 gründet SevenOne International für den internationalen Vertrieb von TV-Produktionen

Am 17. September 2004 gründet ProSiebenSat.1 mit SevenOne International eine eigene Tochterfirma für den internationalen Vertrieb von TV-Produktionen. Das neue Unternehmen hat die Aufgabe, die Ausstrahlungsrechte von TV-Produktionen der ProSiebenSat.1-Gruppe weltweit zu vermarkten.

ProSiebenSat.1 gründet neuen Geschäftsbereich Diversifikation

Die ProSiebenSat.1-Gruppe schafft am 16. September 2004 den neuen Geschäftsbereich Diversifikation. Der Geschäftsbereich bündelt die Aktivitäten der beiden Tochterfirmen SevenOne Intermedia und MM MerchandisingMedia. Die Umstrukturierung ist eine Maßnahme der ProSiebenSat.1-Gruppe, um ihre Umsatzquellen zu diversifizieren und die Erlöse zu steigern, die nicht direkt aus der TV-Werbung kommen.
JAN
2004

ProSiebenSat.1 erwirbt Ausstrahlungsrechte von Warner Bros.

Die ProSiebenSat.1-Gruppe sichert sich am 7. Januar 2004 die Free-TV-Ausstrahlungsrechte zahlreicher Blockbuster und Top-Serien des Hollywoodstudios Warner Bros. International Television Distribution. Zu den Highlights zählen die Erfolgsfilme "Matrix Reloaded", "Matrix Revolutions" und "Last Samurai" mit Superstar Tom Cruise.
AUG
2003

ProSiebenSat.1 erwirbt Ausstrahlungsrechte von Paramount Pictures

Die ProSiebenSat.1-Gruppe erwirbt am 19. August 2003 exclusiv die Free-TV-Ausstrahlungsrechte an der Spielfilmproduktion des Hollywood-Studios Paramount Pictures der Jahre 2002 bis 2005. Das Paket umfasst zahlreiche Spielfilme, darunter den dritten Teil des Blockbusters "Mission: Impossible".

Saban Capital Group, Inc. ist neuer Hauptaktionär der ProSiebenSat.1 Media AG

Die ProSiebenSat.1 Media AG bekommt am 11. August 2003 einen neuen Hauptaktionär: Die Saban Capital Group, Inc. übernimmt von der KirchMedia GmbH & Co. KGaA die Stimmrechtsmehrheit an der größten privaten Fernsehgruppe in Deutschland.
JUL
2003

Vertrag mit Sony Pictures Entertainment geschlossen

Am 16. Juli sichert sich die ProSiebenSat.1-Gruppe exklusiv den kompletten Spielfilm-Output der Jahre 2001 bis 2003 von Sony Pictures Entertainment.

ProSiebenSat.1 erwirbt Free TV-Rechte an UEFA Champions League

Die ProSiebenSat.1-Gruppe erwirbt am 11. Juli 2003 exklusive Free-TV-Rechte an der UEFA Champions League. Die Vereinbarung mit der Europäischen Fußballunion umfasst 39 Live-Spiele und 90 Highlight-Magazine ab der Spielzeit 2003/2004 bis einschließlich 2005/2006. In Sat.1 wird das jeweils beste Spiel jeder Spielwoche live übertragen.
SEP
2003

ProsSiebenSat.1 Media AG übernimmt SevenOne Intermedia

Die ProSiebenSat.1 Media AG übernimmt Anfang September 2002 sämtliche Anteile des Multimedia-Unternehmens SevenOne Intermedia. Die SevenOne Intermedia GmbH – vormals Kirch Intermedia GmbH – ist das multimediale Kompetenzzentrum der ProSiebenSat.1-Gruppe
MRZ
2002

KirchMedia und ProSiebenSat.1 Media AG sagen Fusion ab

KirchMedia und die ProSiebenSat.1 Media AG sagen am 20. März 2002 das im September 2001 angekündigte Fusionsvorhaben ab.
SEP
2001

Verschmelzung von ProSiebenSat.1 Media AG und KirchMedia angekündigt

Die ProSiebenSat.1 Media AG und KirchMedia einigen sich am 7. September 2001 auf eine Verschmelzung. Nach der Verschmelzung soll KirchMedia in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft als neuer Titel an der Börse gelistet werden.
AUG
2001

ProSieben Digital Media GmbH und Kirch New Media AG fusionieren

ProSieben Digital Media GmbH und Kirch New Media AG fusionieren am 13. August 2001 rückwirkend zum 1. Januar 2001 zur Kirch Intermedia GmbH. In der neuen, gemeinsamen Gesellschaft werden alle wichtigen Multimedia-Aktivitäten der ProSiebenSat.1-Gruppe und der KirchGruppe gebündelt. Mit 49,9 Prozent ist die ProSiebenSat.1-Gruppe größter Einzelgesellschafter.
JUL
2001

N24 zieht in die Hauptstadt

N24 zieht teilweise von München nach Berlin um und produziert seit dem 1. Juli 2001 maßgeschneiderte Nachrichten für die vier Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe.
MAI
2001

ProSiebenSat.1 Media AG steigt bei Euvia ein

Die ProSiebenSat.1 Media AG erwirbt am 21. Mai 2001 48,4 Prozent an der Euvia Media AG & Co. KG. Mit dem Einstieg bei Euvia erweitert die ProSiebenSat.1-Gruppe ihr Geschäftsportfolio um den zukunftsträchtigen Bereich des Transaktionsfernsehens. Zu Euvia gehören die Sender 9Live und sonnenklar TV.
MRZ
2001

ProSiebenSat.1 Media AG platziert Anleihe in Höhe von 400 Mio Euro

Am 28. März 2001 hat die ProSiebenSat.1 Media AG eine Anleihe mit einem Volumen von 400 Mio Euro begeben. Die Anleihe hat eine feste Verzinsung von 5,8750 und ist im März 2006 zur Rückzahlung fällig.

Gemeinsames Live-Shopping-Programmfenster für SAT.1 und kabel eins

Die H.O.T. Home Order Television AG und die ProSiebenSat.1-Gruppe starten am 5. März 2001 ein gemeinsames Live-Shopping-Programmfenster auf den Sendern SAT.1 und kabel eins.
NOV
2000

MEDIAGRUPPE MÜNCHEN und MEDIA 1 fusionieren zu SevenOne Media

Am 15. November 2000 fusionieren MEDIAGRUPPE MÜNCHEN und MEDIA 1 zu SevenOne Media, dem Vermarktungsunternehmen der ProSiebenSat.1-Gruppe.
OKT
2000

Neues Logo für die ProSiebenSat.1 Media AG

Die 97.243.200 Vorzugsaktien der ProSiebenSat.1 AG werden am 13. Oktober 2000 erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt. Die ProSiebenSat.1 Media AG präsentiert ihr neues Logo. Für die ProSiebenSat.1 Media AG wurde ein Corporate Design entwickelt, das zum einen für eine ganz neue Marke steht, zum anderen aber eine Klammer zwischen den beiden verschmolzenen Unternehmen ProSieben und SAT.1 bildet. Die Ziffern 7 und 1 sind optisch miteinander verbunden. Durch die Kombination entstand ein nach oben zeigender Pfeil.

Eintrag in das Handelsregister

Die Verschmelzung von SAT.1 und ProSieben auf die ProSiebenSat.1 Media AG wird mit dem Eintrag in das Handelsregister beim Amtsgericht München am 02. Oktober 2000 rechtswirksam.
JUN
2000

ProSieben und SAT.1 fusionieren zum größten deutschen Fernsehunternehmen

Die ProSieben Media AG und SAT.1 geben am 28. Juni 2000 bekannt, dass sie sich zum größten deutschen Fernsehunternehmen zusammenschließen wollen. Darauf einigen sich der Vorstand der ProSieben Media AG und der Aufsichtsrat der SAT.1 GmbH. Damit firmieren die vier Fernsehsender SAT.1, ProSieben, kabel eins und N24 sowie sämtliche Tochter- und Beteiligungsunternehmen künftig unter dem Dach der neuen ProSiebenSat.1 Media AG, Unterföhring. Bereits im Vorfeld verlagerte SAT.1 die Sendeabwicklung von Mainz in die SZM Studios nach Unterföhring, alle weiteren Aktivitäten nach Berlin.
FEB
2000

Ingolf Lück präsentiert ersten „SAT.1 Stand Up-Clup“

Im Rahmen der SAT.1-Nachwuchsförderung "Talents" findet am 15. Februar 2000 der erste "SAT.1 Stand Up-Club" mit Nachwuchscomedians statt. Präsentiert werden die Comedians von Wochenshow-Star Ingolf Lück.
JAN
2000

N24 geht on air

Der neue Nachrichtensender N24 geht am 24. Januar 2000 on Air. N24 ist eine hunderprozentige Tochter der ProSieben Media AG.
DEZ
1999

ProSieben-Gruppe beteiligt sich an ArtMerchandising & Media AG

Die ArtMerchandising & Media AG, die sich auf die internationale Vermarktung von Kunstnebenrechten konzentriert, wird am 31. Dezember 1999 gegründet. Die ProSieben-Gruppe beteiligt sich an der AG.
AUG
1999

Einweihung des neuen Berliner Medienzentrums

Am 31. August 1999 feiert SAT.1 mit über 2000 geladenen Gästen, zahlreichen Stars und einem Konzert von Marius Müller-Westernhagen auf dem Gendarmenmarkt die Einweihung des neuen Medienzentrums in Berlin-Mitte. Der Sender investierte mehr als 275 Millionen Mark in den Um- und Aufbau des Gebäudekomplexes, 55 Millionen Mark alleine in die Studiotechnik. Entstanden ist eines der modernsten Medienzentren Europas. Nachdem fünfzehn Jahre lang das Programm an den drei Standorten Hamburg, Berlin und Mainz produziert wurde, arbeiten die rund 800 SAT.1-Mitarbeiter nun endlich unter einem Dach.

Vermarktungsfirma Media 1 entsteht

Die Vermarktungsfirma Media 1 entsteht am 01. August 1999 aus dem SAT.1-Bereich Sales & Service. Die hundertprozentige SAT.1-Schwester vermarktet auch die wichtigsten deutschen Lokal-TV- und -Ballungsraumsender.

Start von ProSieben Schweiz

ProSieben Schweiz startet. Das Vorabendprogramm bietet Nachrichten, Boulevard und Talk für die deutschsprachige Schweiz.
MRZ
1999

ProSieben gründet Kreativ-Agentur SevenSenses

Aus der ProSieben-Designabteilung geht die Kreativ-Agentur SevenSenses hervor, die auch für zahlreiche externe Firmen als Dienstleister arbeitet.
JAN
1999

ProSieben-Gruppe erwirbt ddp

Die ProSieben-Gruppe erwirbt mit Wirkung zum 31. Dezember 1998 die Nachrichtenagentur ddp.
AUG
1998

Fußball live in SAT.1 Schweiz

SAT.1 Schweiz geht am 2. August 1998 mit den Live-Übertragungen der Schweizer Fußballnationalliga A auf Sendung.
FEB
1998

SAT.1 sponsert die Internationalen Filmfestspiele in Berlin

Am 11. Februar 1998 werden in Berlin die 48. Internationalen Filmfestspiele eröffnet. SAT.1 spielt dabei eine besondere Rolle: Erstmals ist der Berliner Sender Hauptsponsor dieses herausragenden Film-Events.
MAI
1998

Richtfest bei ProSieben

ProSieben feiert Richtfest am 26. Mai 1998 am Standort Berlin. Insgesamt investiert ProSieben über zwölf Mio Mark in den Bau des ProSieben-Hauses.

ProSieben ist erster Medienwert im MDAX

Die ProSieben Media AG ist am 23. Mai 1998 als erster Medienwert im MDAX vertreten.
MRZ
1998

ProSieben startet Werbefenster in Österreich

ProSieben startet am 14. März 1998 ein eigenes Werbefenster in Österreich und bietet seinen Werbekunden erstmals die Möglichkeit, gezielt im österreichischen Markt zu werben.
NOV
1997

ProSieben startet Business-to-Business-Angebot im Internet

Die ProSieben Media AG startet am 21. November 1997 unter "www.pro-sieben.com" ein umfangreiches Business-to-Business-Angebot im Internet.
JUL
1997

ProSieben ist erste Fernseh-Aktie Deutschlands

Seit 07. Juli 1997 ist mit ProSieben Deutschlands erste Fernseh-Aktie im amtlichen Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Die Emission ist 50fach überzeichnet.
MAI
1997

kabel eins – Lizenzerweiterung zum Vollprogramm

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) erteilt kabel eins die beantragte Lizenzerweiterung zum Vollprogramm.
JAN
1997

ProSieben startet eigenes Werbefenster in der Schweiz

Am 06. Januar 1997 startet ProSieben ein eigenes Werbefenster in der Schweiz. Damit haben Werbekunden erstmals die Möglichkeit, bei ProSieben gezielt Werbung für den Schweizer Markt zu schalten.
DEZ
1996

ProSieben auf Wachstumskurs

Der Konzernumsatz von ProSieben wächst um 15 Prozent auf 1,69 Mrd Mark. Das Konzernergebnis vor Steuern steigt um 59 Prozent auf 177,6 Mio Mark.
SEP
1996

SAT.1 startet Online-Auftritt

Im September 1996 geht www.Sat1.de online. Der Internet-Auftritt von SAT.1 entwickelt sich schnell zu einem der erfolgreichsten TV-Angebote im Internet. Ziel ist der weitere Ausbau der SAT.1-Markenfamilie im Entertainment- und Infotainment-Bereich.
JUL
1996

Die ProSieben Media AG entsteht

Die ProSieben Television AG wird am 30. Juli 1996 in ProSieben Media AG umbenannt und trägt damit auch in ihrem Namen dem Ausbau zu einem Medienhaus Rechnung.
APR
1996

ProSieben-Gruppe startet ersten Internetauftritt

Die ProSieben-Gruppe startet am 4. April 1996 mit ihrem ersten Internet-Angebot. Unter der Adresse www.pro-sieben.de erwartet den Internet-User das bisher umfangreichste Angebot eines deutschen Fernsehsenders im Internet.
MRZ
1996

Ausbau der Merchandising-Aktivitäten

Die Agentur für Urhebernebenrechte GmbH Merchandising München KG und AT&TV Merchandising Concepts GmbH werden am 19. März 1996 hundertprozentige ProSieben-Töchter. Damit erweitert ProSieben seine Merchandising-Aktivitäten.
JAN
1996

ProSieben wird bundesweit ausgestrahlt

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) erteilt am 29. Januar 1996 eine Lizenz zur bundesweiten Ausstrahlung von ProSieben.

REWE wird Gesellschafter bei ProSieben

Die REWE-Handelsgruppe steigt Anfang Januar als Gesellschafterin bei ProSieben ein und erwirbt 40 Prozent des Grundkapitals. Am 26. Januar wird REWE-Vorstandschef Hans Reischl zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Thomas Kirch wird stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates.
DEZ
1995

Umwandlung in eine Aktiengesellschaft

Die ProSieben Television GmbH wird am 19. Dezember 1995 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Erster Vorstandsvorsitzender wird Dr. Georg Kofler.

SAT.1 startet Late Night Talk

SAT.1 startet am 5. Dezember 1995 die "Harald Schmidt Show" und etabliert damit das Late-Night-Talk-Format in Deutschland. Was zunächst als Pionierleistung für die hiesige Fernsehlandschaft beginnt, wird die deutsche TV-Unterhaltung nachhaltig verändern und einen wahren Comedy-Boom einläuten.
NOV
1995

kabel eins wird ProSieben-Tochter

Am 2. November 1995 wird kabel eins eine hundertprozentige ProSieben-Tochter.
APR
1995

ProSieben Club gegründet

Der ProSieben Club wird am 18. April 1995 gegründet. Sechs Jahre später verzeichnet er über 250.000 Mitglieder.
JAN
1995

SAT.1 steigt in Merchandising-Geschäft ein

SAT.1 steigt mit der Gründung der Abteilung New Business Development (NBD) am 1. Januar 1995 ins Merchandising-Geschäft ein.
DEZ
1994

Umsatz von ProSieben übersteigt die Milliarden-DM-Marke

Der Umsatz von ProSieben erreicht 1,192 Mrd Mark und steigt damit erstmals über die Milliardenmarke. Der Gewinn vor Steuern beträgt 144 Mio Mark. Die ProSieben-Gruppe nimmt mit dem Start des Teletext-Angebots "ProSieben Text" ihre Geschäftstätigkeit im Feld der neuen Medien auf.

Aus DER KABELKANAL wird kabel eins

Ein neuer Name als Weihnachtsgeschenk: an Heilig Abend 1994 benennt sich DER KABELKANAL in kabel eins um.
NOV
1994

Kommissar „Rex“ geht in Serie

SAT.1 besetzt im November 1994 zum ersten Mal eine Hauptrolle in einer Kriminalserie mit einem Vierbeiner. Diese ungewöhnliche Entscheidung ist dem Zufall bzw. einer Flasche Wein zu verdanken: Auf der Suche nach der Figur des Assistenten entschieden die Autoren, dass sie sich an der nächsten zur Tür hereinkommenden Person orientieren wollen. Kurz darauf erschien der Schäferhund des Nachbarn, um sich seine Wurst abzuholen. Seitdem spielt der Schäferhund Reginald von Ravenhorst den Assistenten des Wiener Kommissars Richie Moser bzw. seines Nachfolgers Andreas Brandtner so überzeugend, dass "Rex" zu einer der erfolgreichsten Krimiserien des deutschen Fernsehens geworden ist.
DEZ
1993

ProSieben erwirtschaftet Gewinn

ProSieben schreibt im Geschäftsjahr 1993 erstmals schwarze Zahlen.

SAT.1 stellt Quotenrekord auf

Mit 12,14 Mio Zuschauern ab drei Jahren für den Spielfilm "Kevin - Allein zu Haus" stellt Sat.1 einen Quotenrekord für das private Fernsehen am 10. Dezember 1993 auf, der bis Ende Mai 1995 ungebrochen bleibt.
SEP
1993

SZM Studios eingeweiht

Die SZM Studios, eines der modernsten Sendezentren in Europa, werden am 24. September 1993 eingeweiht. Hier werden Programme für ProSieben und DER KABELKANAL produziert.
AUG
1992

Bundesliga auf SAT.1

Mit dem Start der Saison 1992/1993 besitzt SAT.1 das Erstverwertungsrecht für die Spiele der 1. Fußball-Bundesliga. Ab dem 14. August 1992 berichtet "ran-SAT.1-BUNDESLIGA" ausführlich über alle Begegnungen des Spieltags.
JUL
1992

Gründung des Vermarkters MGM Media Gruppe München

Die MGM MediaGruppe München wird Anfang Juli 1992 gegründet. Sie vermarktet die Werbezeiten von ProSieben und DER KABELKANAL.
FEB
1992

DER KABELKANAL geht auf Sendung

Am 29. Februar 1992 geht der Unterhaltungsspartensender DER KABELKANAL auf Sendung. ProSieben ist mit 45 Prozent beteiligt.
SEP
1991

Neues SAT.1-Sendezentrum in Mainz

Das SAT.1-Sendezentrum auf dem Mainzer Lerchenberg wird am 1. September 1991 eingeweiht. Die neue Adresse des Senders ist jetzt die Otto-Schott-Strasse. Sie befindet sich in direkter Nachbarschaft zum ZDF. Weitere Standorte sind – neben den Verkaufs- und Regionalbüros – Hamburg und Berlin.
FEB
1991

Gründung der Teledirekt GmbH

Anfang Februar 1991 wird die hundertprozentige ProSieben Tochter Teledirekt GmbH gegründet und fördert die Verbreitung modernster Satellitentechnik in Deutschland.
OKT
1990

ProSieben sendet 24 Stunden

Ab dem 1. Oktober 1990 sendet ProSieben als erster deutscher Sender rund um die Uhr.
JUL
1990

Neues ProSieben-Studio in Unterföhring

Am 15. Juli 1990 wird das neue ProSieben-Studio in Unterföhring fertig gestellt.

SAT.1 erreicht über zwölf Millionen Menschen

Erstmals verfügt SAT.1 über eine technische Reichweite im zweistelligen Millionenbereich. Im Juli 1990 werden 12,23 Millionen Personen gemessen, was 51 Prozent aller TV-Haushalte entspricht
MRZ
1990

Umzug nach Unterföhring

ProSieben zieht zum 1. März 1990 von Schwabing nach Unterföhring um. Die Mitarbeiterzahl steigt auf 120.
DEZ
1989

ProSieben und SAT.1 werden erstmals über den Satelliten ASTRA 1A ausgestrahl

Am 8. Dezember 1989 beginnt eine neue Ära der Fernsehübertragung: ProSieben und SAT.1 werden mit RTL plus erstmals über den Satelliten ASTRA 1A ausgestrahlt. Nun sind die Sender in ganz West- und Zentraleuropa mit geringem technischen Aufwand zu empfangen. Die Präsenz publikumsattraktiver Privatprogramme trägt dabei maßgeblich zum kommerziellen Erfolg der ASTRA-Satelliten bei. Neben dem Empfang via Kabel-TV stellt der Satelliten-Direktempfang eine attraktive Erhöhung der Programmvielfalt dar. Insbesondere in den neuen Bundesländern wird der Satelliten-Direktempfang schnell zu einer der stärksten Säulen der Programmverbreitung.
OKT
1989

Einführung der Tausend-Kontakt-Preis-Garantie

ProSieben sendet 17 Stunden täglich und führt als erster Sender die Tausend-Kontakt-Preis-Garantie ein.
JAN
1989

ProSieben nimmt Sendebetrieb auf

Die ProSieben Television GmbH nimmt mit neun Stunden Programm den Sendebetrieb auf. ProSieben beschäftigt zum Start 70 Mitarbeiter und kann von 2,44 Millionen Kabelhaushalten empfangen werden.
NOV
1988

Aus Eureka TV wird ProSieben

Aus Eureka TV wird am 24. November 1988 ProSieben.

SAT.1 strahlt als erster deutscher Privatsender eigenproduzierte Serie aus

Mit der SAT.1-Serie "Justitias kleine Fische" wird die erste eigenproduzierte Serie eines privaten deutschen Fernsehveranstalters am 05. November 1988 ausgestrahlt.
OKT
1988

Thomas Kirch beteiligt sich an Eureka TV

Eureka TV steht vor dem Aus. Das als eine Mischung aus Information und Teleshopping geplante Programm leidet an Zuschauermangel. Gerhard Ackermans sucht neue Mitgesellschafter: Thomas Kirch erwirbt am 13. Oktober 1988 49 Prozent an Eureka TV. Dr. Georg Kofler wird Geschäftsführer.
AUG
1988

SAT.1 setzt neue Maßstäbe beim privaten Teletext

Mit dem Start des SAT.1-TEXT am 15. August 1988 setzt der Sender Maßstäbe: Der erste private Teletext ist bunter, unterhaltsamer und bietet mehr Service und Informationen als die bereits existierenden öffentlich-rechtlichen Angebote. In den darauf folgenden Jahren werden kontinuierlich neue Themen und Rubriken, wie zum Beispiel Sport, geschaffen.
OKT
1987

Start des SAT.1-Frühstücksfernsehens

Am ersten Oktober startet das SAT.1-Frühstücksfernsehen "Deutschland heute morgen", das sich bald zur erfolgreichsten Morningshow im deutschen Fernsehen entwickelt. Werktäglich ab 5.30 Uhr wird mit Talk und Diskussion, Spaß und Service den Zuschauern das Aufstehen erleichtert. Die öffentlich-rechtlichen Sender ziehen mit fünf Jahren Verspätung nach.
JAN
1986

Gründung des ProSieben-Vorläufers Eureka TV

Die Eureka Television GmbH wird gegründet. Sie betreibt den Sender Eureka TV, den Vorläufer von ProSieben.
JAN
1985

Aus dem Sender PKS wird SAT.1

Zum Anfang des Jahres 1985 erhält der Sender einen neuen Namen: SAT.1. Die neue Bezeichnung betont die Tatsache, dass es sich um das erste via Satellit übertragene Programm handelt. Das erste SAT.1-Logo, der bunte Ball, wird schnell zum Erkennungszeichen des Senders.
JAN
1984

Privatfernsehen startet in Deutschland

Am 1. Januar 1984 um 9.58 Uhr geht die PKS (Programmgesellschaft für Kabel- und Satellitenfunk) im Rahmen des Ludwigshafener Kabelpilotprojektes auf Sendung. Es ist der Start des Privatfernsehens in Deutschland.