Als Medienkonzern erreichen wir mit unseren TV-Sendern und digitalen Entertainment- und Commerce-Plattformen jeden Tag viele Millionen Zuschauer und Nutzer. Unserer gesellschaftlichen und publizistischen Verantwortung sind wir uns dabei bewusst: Unser Ziel ist es, einen Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten. Daher bringen wir gerne unsere Kernkompetenzen ein und unterstützen ausgewählte Projekte. Im Folgenden erfahren Sie mehr.
Meinungsbildung und Informationsverbreitung

CHALLENGE

Fernsehen mit voller Inklusion – seit über 30 Jahren sensibilisiert die Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien e.V. (abm) mit einem umfangreichen und bundesweit ausgestrahlten TV-Angebot für Lebensumstände, Anliegen und Interessen von Menschen mit Behinderung. ProSiebenSat.1 unterstützt die Initiative seit 2000 mit dem TV-Magazin CHALLENGE, das jeden ersten Samstag im Monat jeweils bei kabel eins und SAT.1 Gold ausgestrahlt wird. In einer halbstündigen Reportage sollen dabei unsere Mitbürger mit Behinderung zu einer aktiven Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gemäß ihren jeweiligen Voraussetzungen ermutigt werden. Zudem bringt CHALLENGE nichtbehinderten Menschen das Leben mit Behinderung näher, baut Vorurteile ab und fördert den Inklusionsgedanken. 2017 konnten mit dem Jugendmagazin „yoin“ sowie der Talkshow „Krauthausen – face to face“ erstmals voll inklusive Sendereihen in das Format integriert werden, die optionale Untertitel, einblendbare Gebärdensprachdolmetscher sowie Soundtracks mit Audiodeskription anboten. Dies ist eine wichtige Entwicklung für das barrierefreie „Fernsehen der Zukunft“, das die Sender der ProSiebenSat.1 Group aktiv mitgestalten.

www.abm-medien.de
www.kabeleins.de/tv/challenge

green seven

Grün statt rot präsentiert sich das Logo von ProSieben einmal im Jahr zur Aktionswoche Green Seven. Der Sender nutzt seine große Reichweite, um insbesondere junge Zuschauer für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Inhaltlich stehen ökologische Themen im Fokus. Im Oktober 2019 machte die Themenwoche unter dem „Save the Oceans“ auf die Folgen der Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll. Herzstück von „Green Seven 2019“ ist die 90 Minuten langen Doku „Save The Oceans – Das PlastikExperiment“: In einem einzigartigen Trackingexperiment verfolgt Moderator Stefan Gödde in Zusammenarbeit mit dem Alfred-WegenerInstitut für Meeresforschung den Weg des Plastikmülls aus deutschen Haushalten bis ins Meer. Mit Green Seven bringt ProSieben den jungen Zuschauern eine Vielzahl ökologisch relevanter Themen nahe, u.a. die Umweltverschmutzung aufgrund von Autos („Save the Future“, 2018), schmelzende Polkappen („Save the Ice“, 2017), Wasserschutz („Save the Water“, 2016) und Bienensterben („Save the Bees“, 2015).

Green Seven

tag der heldinnen

Mit voller Frauenpower zelebrierte sixx am 8. März 2019 erneut den Weltfrauentag unter dem Label „Tag der Heldinnen“. Im TV-Programm, Online sowie auf den Social-Media-Kanälen nutzte der weibliche TV-Sender der ProSiebenSat.1 Group diesen Tag, um für die Stärkung und Gleichberechtigung von Frauen und jungen Mädchen in der Gesellschaft zu sensibilisieren. Auch in diesem Jahr standen am Weltfrauentag wieder starke, weibliche Persönlichkeiten und ihre Geschichten in den Vordergrund: sixx zeigte u.a. die neue achtteilige Online-Serie „Heldinnen – Be you. Be true.“ in einem zweistündigen Zusammenschnitt im TV. Reporterin Melanie Schmitt taucht in den ungewöhnlichen Alltag der acht Heldinnen ein, die sich von gesellschaftlichen Konventionen nicht verbiegen lassen, und ermöglicht so Einblicke in die Berufe und Hobbies von echten Alltagsheldinnen.

www.sixx.de/weltfrauentag

Themenfilme

Rund 139.000 Personen wurden im Jahr 2017 Opfer von partnerschaftlicher Gewalt. Die Dunkelziffer? Groß. 37 Prozent der Jugendlichen zwischen 12- und 19-Jahren wurden schon einmal Opfer von Cybermobbing. Diese Zahlen sind erschreckend und verdeutlichen zugleich die gesellschaftliche Relevanz von Themen wie häuslicher Gewalt und Cybermobbing. Mit ihren Themenfilmen möchte die ProSiebenSat.1 Gruppe für eben solche gesellschaftlichen Probleme sensibilisieren und zum Nachdenken anregen. Dafür nutzt ProSiebenSat.1 seine Expertise als Unterhaltungskonzern, um schwierige Themen wie beispielsweise Organspende oder Stalking emotional aufzubereiten und einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Themenfilme wie „Die Ungehorsame“, „Zwei Leben. Eine Hoffnung“ oder „Nackt. Das Netz vergisst nie“ fanden in der Vergangenheit großen Anklang beim Publikum und regten zu Diskussionen an. 2019 sensibilisiert SAT.1 in Kooperation mit der Polizeilichen Kriminalprävention für die Themen K.-o.-Tropfen, Stalking und Zivilcourage. In den Thrillern „Lautlose Tropfen“, „Dein Leben gehört mir“ und „Ein ganz normaler Tag“ werden die dramatischen Schicksale dreier Frauen erzählt. Diese stehen exemplarisch für Opfern, deren Schicksal oft im Verborgenen bleibt. Weitere SAT.1-Themenfilme sind bereits geplant. „Aus Haut und Knochen“ mit Lisa-Marie Koroll und Oliver Mommsen in den Hauptrollen beschäftigt sich beispielsweise mit dem Thema Magersucht und wird derzeit in Köln und Umgebung gedreht.

Made by SAT.1: Die Ungehorsame
Cybermobbing

Corporate Volunteering

social day

Gemeinsam soziale Verantwortung übernehmen, sich für andere einsetzen und nebenbei Kollegen aus anderen Abteilungen kennenlernen: Seit 2013 können Mitarbeiter – vom Senderchef bis zum Auszubildenden – jährlich an der Corporate-Volunteering-Initiative Social Day teilnehmen und sich einen Arbeitstag lang in sozialen Einrichtungen engagieren. Seit Start des Aktionstages haben über 400 Kollegen im Rahmen der Social Days ihren Schreibtisch im Unternehmen gegen Hammer und Bohrer getauscht, um soziale Einrichtungen für weniger privilegierte Menschen zu unterstützen.

startsocial

„Hilfe für Helfer“ – unter diesem Motto fördert der 2001 von ProSiebenSat.1 mitbegründete Wettbewerb startsocial soziales ehrenamtliches Engagement. Dabei unterstützen bundesweit rund 500 Experten aus Wirtschaft, öffentlichem Sektor und sozialen Institutionen ehrenamtliche Projekte in ihrer praktischen Umsetzung: In einer viermonatigen Coaching-Phase erhalten insgesamt 100 ausgewählte Initiativen fachliche Beratung, persönliche Kontakte und detailliertes Feedback, um ihre Ideen weiter zu entwickeln und zu verwirklichen. Auch 2019 wurden die 25 überzeugendsten Projekte von einer Fachjury ausgewählt und zur Bundespreisverleihung nach Berlin eingeladen. Sieben Initiativen erhielten Geldpreise in Höhe von insgesamt 35.000 Euro, darunter auch einen Sonderpreis der Bundeskanzlerin. Auch 2019 engagierten sich ProSiebenSat.1-Mitarbeiter als Coaches und brachten ihre Expertise in unterschiedlichen Bereichen ein. In diesem Jahr unterstützten sie die Projekte „Back on Track e.V.“, „Zeltschule e.V.“ und „Das Hallo Projekt“. Die Initiative „Back on Track e.V.“, die arabischsprachige Kinder und Jugendliche durch gezielte Förderung schulisch unterstützt, sowie die Organisation „Zeltschule e.V.“, die Zeltschulen für syrische Flüchtlingskinder in Flüchtlingscamps im Libanon baut und betreibt, wurden dabei als zwei von sieben Projekten mit Geldpreisen für ihr Engagement ausgezeichnet. startsocial fördert soziale Initiativen mit verschiedenen Tätigkeitsschwerpunkten wie Migration, soziale Gerechtigkeit oder Bildung. Im Mai 2019 ging der Wettbewerb mit dem Programmjahr 2019/20 in seine 16. Runde.

www.startsocial.de
Projekte 2019

we help

„Hilfe als Gemeinschaftswerk“ – unter diesem Motto setzt sich die 2015 von ProSiebenSat.1-Mitarbeitern gegründete Projektgruppe WE HELP nachhaltig für Flüchtlinge in Deutschland ein. Ziel der Initiative ist, neue Ideen und Konzepte für gesellschaftliches Engagement zu entwickeln und umzusetzen. Dabei steht WE HELP im engen Austausch mit der lokalen Flüchtlingsinitiative Helferkreis Unterföhring. Jährlich veranstaltet die Projektgruppe WE HELP gemeinsam mit dem Helferkreis Unterföhring, deren Fußballmannschaft „Welcome Unterföhring!“ und ProSiebenSat.1-Mitarbeitern im August einen Feierabendkick. Auch 2018 rief die Initiative wie schon im Vorjahr über das Intranet zu diversen Sammelaktionen für Kleider, Schuhe und Hygieneartikel auf, die dem Helferkreis Unterföhring sowie der Kleiderkammer der Münchner Flüchtlingshilfe zugutekamen. Auch bei acht bundesweiten Firmenläufen liefen unsere Mitarbeiter für den guten Zweck: Für jeden Kilometer erhielten sie eine Geldspende vom Konzern und sammelten so insgesamt 30.000 Euro. Dabei verstärkten auf Einladung von ProSiebenSat.1 erneut einige Flüchtlinge das Münchner Team des Konzerns.

www.wir-zusammen.de/initiativen/prosiebensat1-media-se
WE HELP

Spenden und Sponsoring

first steps

Mit dem Nachwuchspreis FIRST STEPS zeichnet ProSiebenSat.1 zusammen mit weiteren Partnern einmal im Jahr herausragende Abschlussfilme von Filmhochschulabsolventen aus. Damit nutzt die ProSiebenSat.1 Group ihre besondere Bedeutung als Filmproduktions- und Distributionsunternehmen, um junge kreative Filmemacher zu fördern und ihnen den Einstieg in die Medien- und Filmbranche zu erleichtern. Der mit insgesamt 115.000 Euro dotierte Nachwuchspreis wurde am 9. September 2019 im Berliner Stage Theater des Westens bereits zum 20. Mal verliehen. Vier Jurys vergeben Preise in insgesamt neun Kategorien, darunter für die Regie von Filmen unterschiedlicher Länge und Ausrichtungen sowie einen Kamerapreis. Den wichtigsten und höchstdotierten Einzelpreis in der Kategorie „Abendfüllender Spielfilm“ gewann dieses Jahr Faraz Shariat mit seinem Spielfilm „Futur Drei“. Seit 2012 wird zudem der NO FEAR Award an Produktionsabsolventen verliehen, die besonderen Mut bei der Umsetzung schwieriger Stoffe bewiesen haben. In diesem Jahr wurde zudem Andrea Hohnen, bisherige künstlerische Leiterin FIRST STEPS, für ihre langjährige Arbeit mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Unter dem Motto „Schreiben für das große Publikum“ lud FIRST STEPS gemeinsam mit seinen Partnern zudem am 22. und 23. März 2019 14 TeilnehmerInnen mit neun Projekten in die Räumlichkeiten der SevenPictures Film GmbH nach Berlin ein. Nach einem Impulsvortrag vom Stefan Gärtner und Verena Schilling von SevenPictures und einer Gruppendiskussion zum Thema „Erzählen für das große Publikum“ ging es in die Expertenrunden, in denen die Teilnehmer neue Impulse bekamen. Die Jury – Solveig Willkommen (ProSiebenSat.1 TV Deutschland), Steffi Ackermann (Warner Bros.) und Sebastian Werninger (UFA Fiction) kürten nach dem Pitch der einzelnen Projekte schließlich die drei Gewinner, die sich über Exposéverträge freuen konnten.

FIRST STEPS wurde als private Initiative der Filmwirtschaft von den Produzenten Bernd Eichinger und Nico Hofmann ins Leben gerufen und gilt als renommiertester Preis seiner Art in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

www.firststeps.de

filmnachwuchsförderung

Neben den FIRST STEPS Awards fördert ProSiebenSat.1 mit weiteren Initiativen junge Nachwuchstalente deutscher Film- und Medienhochschulen. Seit 2011 verleiht der Konzern einmal im Jahr zusammen mit der Hochschule für Fernsehen und Film München den Mainstreampreis, der innovative Ideen für TV-Filme und -Serien prämiert. Dabei begleiten ProSiebenSat.1-Mitarbeiter Studenten bei der Entwicklung von Stoffen, die anschließend vor einer Jury gepitcht werden. Auch 2018 erhielten die drei besten Entwürfe wieder Preise im Gesamtwert von 6.000 Euro. Darüber hinaus kooperiert ProSiebenSat.1 mit der Filmakademie Baden-Württemberg und lobt jedes Jahr den sogenannten Prime Time Preis aus, bei dem Studierende ihre Konzeptideen zu einem Themenfilm für SAT.1 einreichen können. Mit den Preisgeldern von insgesamt 9.000 Euro für die außergewöhnlichsten Filmkonzepte erhalten die drei Gewinner die Möglichkeit, ihre Projekte weiterzuentwickeln. Neben finanziellen Mitteln und Expertenwissen bieten unsere Sender für besonders kreative Filmideen zudem begehrte Sendeplätze in der Primetime. Zusätzlich erhalten Studierende aus Ludwigsburg jedes Jahr exklusive Einblicke in die Tätigkeiten unserer Sender, indem sie einen Tag lang ProSiebenSat.1-Mitarbeiter begleiten, an einer Redaktionssitzung teilnehmen und gezieltes Feedback zu ihren Diplomfilmen bekommen. Damit leistet ProSiebenSat.1 einen wichtigen Beitrag zur Förderung junger Nachwuchstalente.

www.hff-muc.de
www.filmakademie.de

Weitere Kooperationen

business@school

Wie funktioniert Wirtschaft? Diese grundlegende Frage stellen sich jährlich etwa 1.500 Schüler aus Deutschland, Österreich und den USA während ihrer Teilnahme an der Bildungsinitiative business@school. ProSiebenSat.1 unterstützt die von The Boston Consulting Group gegründete Initiative seit 2015 mit praxisnahen Einblicken in reale Geschäftsmodelle und fördert so das wirtschaftliche Grundverständnis der Teilnehmer. Dabei werden nicht nur methodische und inhaltliche Begriffe sowie Zusammenhänge praxisnah vermittelt, sondern auch die Gründerqualifikationen der Schüler gefördert. In drei Phasen analysieren die Teilnehmer über ein Schuljahr hinweg ein Klein- und Großunternehmen und entwickeln anschließend ihre eigene Geschäftsidee inklusive Businessplan. 2018/19 nahm eine Schülergruppe eines Hamburger Gymnasiums ProSiebenSat.1 genauer unter die Lupe. Dabei untersuchten sie insbesondere unser TV-Geschäft und führten eine Wettbewerberanalyse durch. Ihre Ergebnisse präsentierten sie einer ProSiebenSat.1-Jury in ihrer Abschlusspräsentation. Im Juni 2018 feierte die Initiative ihr 20-jähriges Bestehen. Bisher haben mehr als 25.000 Schüler und rund 2.700 Betreuer an business@school teilgenommen.

www.business-at-school.net

Girls´ Day

Am bundesweiten Girls‘ Day (Mädchen-Zukunftstag) öffnen Betriebe, Unternehmen und Hochschulen ihre Türen für Schülerinnen ab der fünften Klasse. Im Rahmen der Aktion lernen die Mädchen Ausbildungsberufe und Studiengänge aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, IT und Handwerk kennen. Etwa 1,9 Millionen Schülerinnen haben seit dem Start des größten deutschlandweiten Berufsorientierungsprojekts im Jahr 2001 teilgenommen.

Auch ProsiebenSat.1 hat in diesem Jahr – zum inzwischen fünften Mal – mitgewirkt, um bereits Schülerinnen Einblicke in Berufsfelder zu geben, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. Die Teilnehmerinnen haben dabei unter anderem Einblicke in verschiedene technische Bereiche wie das Tech-Lab, die Postproduktion sowie Studios und Regieräume gewonnen.

https://www.girls-day.de/

ReDi School of Digital Integration

Die ReDi School of Digital Integration ist eine gemeinnützige Schule für IT-affine Geflüchtete und Asylsuchende. Hier erhalten Interessierte die Möglichkeit, sich umfangreiche Programmierkenntnisse anzueignen. Je nach Fähigkeiten können sich die Teilnehmer in verschiedenen Kursen aus- und weiterbilden. Unterstützt werden sie dabei von ehrenamtlichen Programmierern aus IT-Unternehmen und Start-Ups, die ihr Wissen an die Geflüchteten weitergeben. Seit Ende 2018 unterstützt die ProSiebenSat.1 Tech Solutions die ReDi School als Kooperationspartner. ProSiebenSat.1 setzt sich dabei nicht nur finanziell ein, sondern vermittelt insbesondere auch Knowhow. So begleiten Mitarbeiter diverse Events, geben Kurse und fungieren als Mentoren. Denn die ReDi School möchte nicht nur die technologischen Fertigkeiten ihrer Schüler fördern, sondern den Teilnehmern darüber hinaus auch zahlreiche Workshops und Networking- Möglichkeiten bieten. Die Geflüchteten können auf diese Weise bereits erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen und sich ein Netzwerk aufbauen.

Die Idee stammt von Anne Kjaer Riechert, die das Start-Up im Jahr 2015 gründete. Anstoß für das Projekt war die Begegnung mit einem Iraker, der das Programmieren zwar gelernt, aber seit Jahren nicht mehr ausgeübt hatte. Der Grund: er hatte keinen Zugang zu einem Laptop. Danach fasste Riechert den Entschluss, die ReDi School zu gründen – „ReDI“ steht dabei für „Readiness and Digital Integration“. Mittlerweile bietet die Initiative auch Kurse in München an.

https://www.redi-school.org/

wir stärken kinder

Kinder für ihre Zukunft stark zu machen und ihnen Chancen zu eröffnen ist eine der größten Aufgaben unserer Gesellschaft. Sport ist dabei als integrierendes und identitätsstiftendes Alltagselement ein wesentlicher Bestandteil. Aus diesem Grund engagieren sich zahlreiche prominente Sportler bei der Initiative „Wir stärken Kinder“, die SportdeutschlandTV, der digitale Sportsender von ProSiebenSat.1, in Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein SOS-Kinderdorf e.V. vor drei Jahren ins Leben gerufen hat. Dabei laden Spitzensportler verschiedener Disziplinen Kinder aus deutschen SOS-Kinderdörfern zu Sportveranstaltungen ein oder treiben mit ihnen Sport, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und ihnen wichtige Werte zu vermitteln. Das ProSiebenSat.1-Tochterunternehmen 7Sports nutzt damit die Reichweite seiner digitalen Plattform SportdeutschlandTV, um Sportler für die Aktion zu begeistern sowie zusätzliche Spendenerlöse zu sammeln.

Gemeinsam mit SportdeutschlandTV, 7Sports und Facebook initiierte „Wir stärken Kinder“ im Dezember 2018 die erste digitale Fundraising-Weihnachtsaktion. Im Rahmen dieser gaben Prominente, Sportler, Unternehmen wie Privatpersonen ihre liebsten Weihnachtshits zum Besten und machten auf die Initiative von SOS-Kinderdorf e.V. aufmerksam. Zudem wurde im Rahmen der Fundraising-Kampagne das traditionelle Weihnachtssingen des Borussia Dortmund im Livestream übertragen, um möglichst viele Spenden zu generieren. Neben 7Sports wird die die Initiative „Wir stärken Kinder“ auch vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Deutschen Sportjugend unterstützt.

sportdeutschland.tv/wir-staerken-kinder
www.sos-kinderdorf.de/portal/aktuelles/wir-staerken-kinder