Als Medienkonzern erreichen wir mit unseren TV-Sendern und digitalen Plattformen täglich Millionen Zuschauer:innen und Nutzer:innen. Unserer gesellschaftlichen und publizistischen Verantwortung sind wir uns dabei bewusst: Durch den gezielten Einsatz unserer Kernkompetenzen möchten wir einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten und unterstützen daher ausgewählte Projekte.

CHALLENGE

Fernsehen mit voller Inklusion – seit über 30 Jahren sensibilisiert die Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien e.V. (abm) mit einem bundesweit ausgestrahlten TV-Angebot für Lebensumstände, Anliegen und Interessen von Menschen mit Behinderung. Seit 2000 unterstützen wir die Initiative mit dem TV-Magazin CHALLENGE, das jeden ersten Samstag im Monat bei kabel eins und SAT.1 Gold zu sehen ist. Die halbstündige Reportage motiviert Mitbürger:innen mit Behinderung zur aktiven Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Zudem bringt CHALLENGE nicht-behinderten Menschen das Leben mit Behinderung näher, baut Vorurteile ab und fördert den Inklusionsgedanken. 2017 konnten mit dem Jugendmagazin „yoin“ sowie der Talkshow „Krauthausen – face to face“ erstmals voll inklusive Sendereihen in das Format integriert werden, die optionale Untertitel, einblendbare Gebärdensprachdolmetscher sowie Soundtracks mit Audiodeskription beinhalten. Dies ist eine wichtige Entwicklung für das barrierefreie Fernsehen der Zukunft, das die Sender der ProSiebenSat.1 Group aktiv mitgestalten.
www.abm-medien.de
www.kabeleins.de/tv/challenge

first steps

Mit dem Nachwuchspreis FIRST STEPS zeichnet ProSiebenSat.1 zusammen mit weiteren Partnern einmal im Jahr herausragende Abschlussfilme von Filmhochschulabsolvent:innen aus. Damit nutzt die ProSiebenSat.1 Group ihre besondere Bedeutung als Filmproduktions- und Distributionsunternehmen, um junge Kreative zu fördern und ihnen den Einstieg in die Medien- und Filmbranche zu erleichtern. FIRST STEPS wurde als private Initiative der Filmwirtschaft von den Produzenten Bernd Eichinger und Nico Hofmann ins Leben gerufen und gilt als renommiertester Preis seiner Art in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der mit insgesamt 115.000 Euro dotierte Nachwuchspreis wurde am 14. September 2020 im Berliner Holzmarkt bereits zum 21. Mal verliehen. Vier Jurys vergeben Auszeichnungen in insgesamt neun Kategorien an Regisseur:innen, Produzent:innen, Kameraleute und Drehbuchautor:innen von kurzen, mittellangen und abendfüllenden Spielfilmen, Dokumentarfilmen und Werbespots sowie an Nachwuchsschaupieler:innen. Seit 2012 wird zudem der NO FEAR Award an Produktionsabsolvent:innen verliehen, die besonderen Mut bei der Umsetzung schwieriger Stoffe bewiesen haben. Unter dem Motto „Schreiben für das große Publikum“ lud FIRST STEPS gemeinsam mit seinen Partnern zudem am 22. und 23. März 2019 14 Teilnehmer:innen mit neun Projekten in die Berliner Räumlichkeiten der SevenPictures Film GmbH ein. Nach einem Impulsvortrag von Stefan Gärtner und Verena Schilling von SevenPictures und einer Gruppendiskussion zum Thema „Erzählen für das große Publikum“ ging es in die Expert:innenrunden, in denen die Teilnehmer neue Impulse bekamen. Die Jury – Solveig Willkommen (Seven.One Entertainment Group), Steffi Ackermann (Warner Bros.) und Sebastian Werninger (UFA Fiction) – kürten nach dem Pitch der einzelnen Projekte schließlich die drei Gewinner:innen, die sich über Exposéverträge freuen konnten.
www.firststeps.de

Girls´ Day

Am bundesweiten Girls‘ Day (Mädchen-Zukunftstag) öffnen Betriebe, Unternehmen und Hochschulen ihre Türen für Schülerinnen ab der fünften Klasse. Im Rahmen der Aktion lernen die Mädchen Ausbildungsberufe und Studiengänge aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, IT und Handwerk kennen. Etwa 1,9 Millionen Schülerinnen haben seit dem Start des größten deutschlandweiten Berufsorientierungsprojekts im Jahr 2001 teilgenommen. Auch ProsiebenSat.1 gibt Schülerinnen Einblicke in Berufsfelder, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. Die Teilnehmerinnen haben dabei unter anderem Einblicke in das Tech-Lab, die Postproduktion sowie Studios und Regieräume gewonnen.
https://www.girls-day.de/

green seven

Grün statt rot präsentiert sich das Logo von ProSieben zur alljährlichen Aktionswoche Green Seven. Der Sender nutzt seine Reichweite, um insbesondere seine jungen Zuschauer:innen für Nachhaltigkeit im ökologischen Bereich zu sensibilisieren. Im September 2020 fand die Green Seven bereits zu 12. Mal statt und machte unter dem Motto „Unser Wald brennt!“ auf die Folgen von Waldbränden und Waldsterben aufmerksam. Herzstück der Green Seven 2020 war die 90 Minuten lange Reportage „Green Seven Report: Unser Wald brennt!“, in der die Moderatoren Thore Schölermann und Stefan Gödde mit Experten nach Lösungen zur Rettung der Baumbestände in Deutschland und weltweit suchen. Die Magazine „taff“ und „Galileo“ zeigten die ganze Woche Beiträge rund um das Thema Wald. Gemeinsam mit der Plattform Treedom pflanzte ProSieben im Rahmen der Green Seven außerdem einen Wald aus 5.000 Bäumen und verloste täglich Baumpatenschaften an die Zuschauer:innen.
Mit der Green Seven bringt ProSieben den jungen Zuschauer:innen eine Vielzahl ökologisch relevanter Themen nahe, darunter u.a. die Folgen der Meeresverschmutzung durch Plastikmüll („Save the Oceans“, 2019), die durch den Straßenverkehr ausgelöste Umweltverschmutz („Save the Future“, 2018), das Abschmelzen der Polkappen („Save the Ice“, 2017), die Verschmutzung weltweiter Trinkwasserreserven („Save the Water“, 2016) und das Bienensterben („Save the Bees“, 2015).
Green Seven

ReDi School of Digital Integration

Die ReDi School of Digital Integration ist eine gemeinnützige Schule für IT-affine Geflüchtete und Asylsuchende. Hier erhalten Interessierte die Möglichkeit, sich umfangreiche Programmierkenntnisse anzueignen und sich, je nach Fähigkeiten, aus- und weiterzubilden. Unterstützt werden sie dabei von ehrenamtlichen Programmierern aus IT-Unternehmen und Start-Ups, die ihr Wissen an die Geflüchteten weitergeben. Auch die ProSiebenSat.1 Tech Solutions unterstützt die ReDi School seit Ende 2018 als Kooperationspartner. So begleiten Mitarbeiter:innen diverse Events, geben Kurse und stehen als Mentoren mit Rat zur Seite. Denn die ReDi School möchte nicht nur die technologischen Fertigkeiten ihrer Schüler:innen fördern, sondern den Teilnehmer:innen darüber hinaus auch zahlreiche Workshops und Networking-Möglichkeiten bieten. Die Geflüchteten können auf diese Weise bereits erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen.
https://www.redi-school.org/

startsocial

„Hilfe für Helfer“ – unter diesem Motto fördert der 2001 von ProSiebenSat.1 mitbegründete Wettbewerb startsocial ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich. Dabei unterstützen bundesweit rund 500 Expert:innen aus Wirtschaft, öffentlichem Sektor und sozialen Institutionen ehrenamtliche Projekte in ihrer praktischen Umsetzung. In einer viermonatigen Coaching-Phase erhalten 100 ausgewählte Initiativen fachliche Beratung, um ihre Ideen weiterzuentwickeln und zu verwirklichen. Auch 2019 wurden die 25 überzeugendsten Projekte von einer Fachjury ausgewählt und zur Bundespreisverleihung nach Berlin eingeladen. Sieben Initiativen erhielten Geldpreise in Höhe von insgesamt 35.000 Euro, darunter auch einen Sonderpreis der Bundeskanzlerin. ProSiebenSat.1-Mitarbeiter:innen engagierten sich als Coaches und brachten ihre Expertise in unterschiedlichen Bereichen ein. Im letzten Jahr unterstützten wir so unter anderem das Suizidpräventionsprogramm [AUSWEG]Los, die soziale Beratungseinrichtung Café B21 sowie das Projekt GoBanyo, das mit einem Duschbus Obdachlosen eine mobile Möglichkeit zur Körperhygiene gibt. Aktuell läuft die 17. Runde des bundesweiten Wettbewerbs.
www.startsocial.de

Weltfrauentag

Der 8. März ist in Deutschland und auf der ganzen Welt ein wichtiges Datum: Am Weltfrauentag, auch als internationaler Frauentag bekannt, setzen sich Frauen wie Männer weltweit für Gleichstellung und gegen Diskriminierung von Frauen ein. Sowohl auf den Sendern als auch auf den digitalen Plattformen der ProSiebenSat.1 Group stößt das Thema auf große Resonanz. Mit zahlreichen Aktionen und jährlichen Kampagnen im Rahmen des Weltfrauentags setzt sich insbesondere der Frauensender sixx für das Thema Gleichberechtigung ein und startete 2021 gemeinsam mit UN Women Deutschland eine plattformübergreifende Kampagne mit dem Titel „Wir werden #GenerationEquality!“. Senderchefin Ellen Koch sagt dazu: „Unser Wunsch ist es, dass Gleichberechtigung keine Zukunftsvision bleibt, sondern eine Selbstverständlichkeit wird.“ Auch in den Vorjahren hat sixx bereit aufmerksamkeitsstarke Kampagnen rund um den Weltfrauentag gestartet, u.a. unter dem Motto „Tagesfrau“ (2020), „Wir sind Heldinnen“ (2019) oder „Auf uns! – Wir feiern die Frauen (2018). 
www.sixx.de/weltfrauentag