Auto Complete
Diesem Schlagwort sind keine Ergebnisse zugeordnet. Benutzen Sie bitte die Volltextsuche

Betäubt, benutzt, bereit zu kämpfen: Stefanie Stappenbeck stellt ihren Vergewaltiger im neuen SAT.1-Drama „Lautlose Tropfen“ // Auftakt der Themenfilm-Reihe #WirZeigenHaltung am 25. März 2019

Unterföhring, 21. März 2019: „Intensive Darstellung, die einen bis ins Mark trifft“, urteilt TV Movie. Tittelbach.tv lobt: „Klug inszeniert ist das emotionale Wechselspiel von Nähe und Distanz“. Und Bild+Funk findet, dass sich „Lautlose Tropfen“ „dem Thema mit gebotenem Ernst“ widmet.

Das neue SAT.1-Drama mit Stefanie Stappenbeck in der Hauptrolle stellt ein Thema in den Mittelpunkt, das immer noch zu wenig Öffentlichkeit erfährt: Der Einsatz von K.-o.-Tropfen und die Glaubwürdigkeit der Opfer sowie ihr Umgang mit dem Thema. Noch immer werden in der Realität die meisten Fälle nicht zur Anzeige gebracht: „Es gibt viele Menschen – Frauen, Männer, Kinder – denen Gewalt angetan wird und die nicht gehört werden“, erklärt Hauptdarstellerin Stefanie Stappenbeck die Wichtigkeit des K.-o.-Tropfen-Dramas. „Sie finden keine Worte dafür, fühlen sich schuldig oder es wird ihnen schlicht nicht geglaubt. Wir wollen mit unserem Film aufmerksam machen, ermutigen, wachrütteln. Es ist mir sehr wichtig, ein Teil davon zu sein und ein solches Schicksal sichtbar zu machen.“ In der Rolle der Franziska Wellmer spielt Stappenbeck eine Lehrerin, glücklich verheiratet, Mutter einer Teenagertochter. Nach einem Klassentreffen wacht Franziska nackt und ohne Erinnerung in einem verwüsteten Hotelzimmer auf. Obwohl sie nicht mehr weiß, was in der letzten Nacht passiert ist, begreift sie schnell, dass etwas Schreckliches vorgefallen sein muss. Als Polizei und Ärzte sich außerstande sehen, ihr zu helfen, versucht Franziska auf eigene Faust, die Ereignisse der Nacht zu rekonstruieren, den Täter zu finden und zur Verantwortung zu ziehen …

Weitere Rollen im Drama „Lautlose Tropfen“ übernehmen u.a. Max von Pufendorf, Mira Bartuschek, Oliver Wnuk, Steffen Groth, Max Hoppe und Lucas Prisor.

Fakten:

  • Laut Statistik des BKA wurden 2017 in Deutschland 11.282 Menschen Opfer von Vergewaltigung oder sexueller Nötigung. Das sind die offiziellen Zahlen. Die meisten Opfer von K.-o.-Tropfen bringen die Tat nie zur Anzeige.
  • Wirkstoffe für K.-o.-Tropfen sind in einigen Industriechemikalien enthalten und frei erhältlich. Sie sind meist geschmacksneutral. Eine Initiative zum verpflichtenden Zusatz von Bitterstoffen in solche Chemikalien blieb bisher ergebnislos.
  • „Lautlose Tropfen“ ist der Auftakt der SAT.1-Themenfilm-Reihe #WirZeigenHaltung. An den kommenden Montagen sind Josefine Preuß in einem Stalking-Thriller („Dein Leben gehört mir“) und Sonja Gerhardt in einem Zivilcourage-Drama („Ein ganz normaler Tag“) zu sehen. Kooperationspartner für die SAT.1-Reihe ist die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes.
  • Die Produzenten Jochen Ketschau und Mirko Schulze schrieben auch das Drehbuch des Dramas. Regie führt Holger Haase, der u.a. schon das Erfolgs-Drama über häusliche Gewalt, „Die Ungehorsame“, inszenierte.

„Lautlose Tropfen“ am Montag, 25. März 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1.

Ausführliche Informationen zu allen drei Themenfilmen in SAT.1 finden Sie unter http://presse.sat1.de/Wir-zeigen-Haltung

Downloads