Auto Complete
Diesem Schlagwort sind keine Ergebnisse zugeordnet. Benutzen Sie bitte die Volltextsuche

Aktienrückkaufprogramm 2018-2020 im Betrag von bis zu 250 Mio Euro

Vorstand und Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media SE („Gesellschaft“) mit Sitz in Unterföhring haben am 7. November 2018 ein Rückkaufprogramm für eigene Aktien durch die Gesellschaft („Rahmenprogramm“) im Umfang von bis zu EUR 250 Mio. mit einer Gesamtlaufzeit von 12 bis 24 Monaten beschlossen.

Auf dieser Grundlage hat der Vorstand der ProSiebenSat.1 Media SE für eine erste Tranche den börslichen Rückkauf eigener Aktien durch die Gesellschaft beschlossen. Der Rückkauf im Rahmen der ersten Tranche („Rückkauf“) umfasst den Erwerb eigener auf den Namen lautender Aktien der Gesellschaft im Gegenwert von insgesamt bis zu EUR 50.000.000,00 (Kaufpreis an der Börse ohne Erwerbsnebenkosten). Der Erwerb ist ferner auf höchstens 4.000.000 Stück eigene Aktien der Gesellschaft beschränkt; dies entspricht rund 1,7 % des Grundkapitals der Gesellschaft. Der Erwerb der Aktien erfolgt ausschließlich im XETRA-Handel der Frankfurter Wertpapierbörse. Der Vorstand wird zu gegebener Zeit über die ggf. weiteren Tranchen des Rahmenprogramms und deren Einzelheiten entscheiden und diese mit jeweils separaten Mitteilungen bekanntmachen.

Der Rückkauf wird auf Grundlage der Ermächtigung der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 21. Mai 2015 gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien durchgeführt. Der gezahlte Kaufpreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) darf danach den Börsenkurs nicht um mehr als 5 % über- oder unterschreiten. Als maßgeblicher Börsenkurs gilt dabei der am jeweiligen Handelstag durch die Eröffnungsauktion ermittelte Börsenkurs der Aktien der Gesellschaft im XETRA-Handel.

Der Rückkauf erfolgt ohne Verwendungsbeschränkung für die erworbenen eigenen Aktien, die daher von der Gesellschaft zu allen gesetzlich zulässigen Zwecken verwendet oder eingezogen werden können.

Der Rückkauf wird unter Führung eines Kreditinstituts abgewickelt, das seine Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs der Aktien unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft trifft. Das beauftragte Kreditinstitut hat sich gegenüber der Gesellschaft verpflichtet, den Rückkauf in Übereinstimmung mit den Vorgaben der sog. Safe-Harbour-Regelungen gemäß Art. 5 Abs. 1 und 3 MAR in Verbindung mit Art. 2 bis Art. 4 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 vom 8. März 2016 („Delegierten VO“) abzuwickeln.

Der Rückkauf wird in einem Zeitraum vom 9. November 2018 (erster möglicher Erwerbstag) bis spätestens zum 17. Januar 2019 (letzter möglicher Erwerbstag) durchgeführt werden.

Informationen zu den mit dem Rückkauf zusammenhängenden Geschäften werden entsprechend Art. 2 Abs. 2 und 3 der Delegierten VO spätestens am Ende des siebten Handelstages nach dem Tag der Ausführung solcher Geschäfte angemessen bekanntgegeben werden. Darüber hinaus wird die Gesellschaft entsprechend Art. 2 Abs. 3 der Delegierten VO die bekannt gegebenen Geschäfte auf dieser Website veröffentlichen und dafür sorgen, dass die Informationen ab dem Tag der Bekanntgabe mindestens fünf Jahre öffentlich zugänglich bleiben.

Die vollständige Bekanntmachung gemäß Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 2016/1052 der Kommission zur Verordnung (EU) Nr. 596/2014 (MAR) finden Siehier.

Aktienrückkauf 2018 / ISIN DE000PSM7770

Zeitraum

Stück

Durchschnittlicher Kaufpreis

Rückkaufvolumen

05.11.2018 - 09.11.2018

91.109

EUR 16,8808

EUR 1.537.992,81

12.11.2018 - 16.11.2018

388.912

EUR 17,6543

EUR 6.865.955,15

19.11.2018 - 23.11.2018

445.015

EUR 17,6285

EUR 7.844.937,29

26.11.2018 - 30.11.2018

314.581

EUR 18,1192

EUR 5.699.970,72

Gesamt

1.239.617

EUR 17,7062

EUR 21.948.855,97

Am 29. August 2011 kündigte die ProSiebenSat.1 Media SE einen Aktienrückkauf zur Absicherung ihrer Long Term Incentive-Programmen an. Diese Maßnahme mit einem Rückkaufvolumen von rund 32,529,904.06 Euro fand am 14. September ihren Abschluss. Insgesamt hat das Unternehmen in diesem Zeitraum 2.500.000 stimmrechtslose Vorzugsaktien bzw. 1,15 Prozent des Grundkapitals zu einem Durchschnittspreis von 13,01 EUR über die Börse erworben.

Grundlage für den Aktienrückkauf ist der Beschluss der Hauptversammlung vom 29. Juni 2010, der die Gesellschaft ermächtigt, Stammaktien und/ oder Vorzugsaktien bis zu 10 Prozent des zum Zeitpunkt der Beschlussfassung bestehenden Grundkapitals zu erwerben. Diese Ermächtigung ist befristet bis zum 28. Juni 2015.

Aktienrückkauf

Jahr

Stück

Durchschnittlicher Kaufpreis

Rückkaufvolumen

Aktienrückkauf 2011

2.500.000

EUR 13,01

EUR 32.529.904,06

Aktienrückkauf

Jahr

Stück

Durchschnittlicher Kaufpreis

Rückkaufvolumen

Aktienrückkauf 2009

4.900.000

EUR 3,14

EUR 15.401.412,20

Aktienrückkauf

Jahr

Stück

Durchschnittlicher Kaufpreis

Rückkaufvolumen

Aktienrückkauf 2008

1.127.500

EUR 13,36

EUR 15.065.861,56